Archive for: ‘November 2011’

Sametime Connect Client für iPhone im Appstore verfügbar

23. November 2011 Posted by Henry Walther

Wir werden in den nächsten Tagen den dafür notwendigen Hotfix auf bei den Sametime Servern auf der Euluc Plattform einspielen.

Neue iOS-Versionen von IBM Lotus Notes Traveler und IBM Connections

23. November 2011 Posted by Stefan Gebhardt

IBM hat gestern neue iOS-Versionen im Apple AppStore bereitgestellt. Unter anderem ist die iOS5-Unterstützung beim Traveler enthalten. ...

OpenNTF XSnippets Beta gestartet

22. November 2011 Posted by Sven Hasselbach

XSnippets – The next generation code bin, ist als Beta gestartet.

Das neue OpenNTF Projekt dient als Sammlung für kleine Code-Schnippsel, die von der Community für die Community zur Verfügung gestellt werden. Hier sind die ersten Schnippsel zu finden.

Jobtipp: Administrator Lotus Notes und Domino beim Landkreis Lüneburg

22. November 2011 Posted by Martin Heers

 

Tipp: Nach dem Weggang eines Mitarbeiters ergibt sich beim Landkreis Lüneburg eine sehr interessante Job-Perspektive. Gesucht wird ein Admin, der im Schwerpunkt die bestehende Lotus Notes und Domino-Anwendung und umgebende Systeme betreuen wird. Darüber hinaus besteht ein Perspektive auf Enterprise 2.0, Collaboration und Wissensmanagement.
 
XING        http://lklg.eu/xjob
heise jobs    http://lklg.eu/hjob

 

 

Der Landkreis Lüneburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatz im IT-Service zur unbefristeten Beschäftigung in Vollzeit (= zzt. 39,00 Stunden/Woche) einen

Messaging- und Groupware-Administrator (m/w)

Ihre Aufgaben:
  • Administration und Weiterentwicklung des Groupware-Systems (IBM Lotus-Domino):
    • Administration integrierter Dienste wie Sametime, LDAP, Fax, CTI, Voicemail, BlackBerry Enterprise Server, Notes Traveler, VoIP
    • Modernisierung und Migration vorhandener Datenbanken
  • Planung und Durchführung von Projekten sowie Integration in Inter- und Intranet-Plattformen
  • First- und Second-Level-Support
  • verwaltungsweiter Wissensaufbau sowie Unterstützung der Personalentwicklung für die Themenbereiche »Enterprise 2.0«, Collaboration und Wissensmanagement
  • Unterstützung der Organisationsentwicklung bei der Anpassung von Geschäftsprozessen

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Wirtschaftsinformatik- oder Informatikstudium (BA/FH) oder vergleichbare Ausbildung
  • sehr gute Kenntnisse in Lotus-Domino-Administration und Integration von Lotus-Domino in komplexe IT-Infrastrukturen
  • Grundkenntnisse in mindestens einer alternativen Messaging- und Groupware-Plattform
  • Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im Einsatz von Server-, Datenbank- und Netzwerktechnologien, insbesondere Server- und Desktopvirtualisierung, VLAN-, WAN- und VoIP-Technologien, Administration von Windows- und Linux-Servern.
  • service- und kundenorientierte Kommunikation und Arbeitsweise
  • sicheres selbstständiges Auftreten, gute Englisch-Kenntnisse
  • Flexibilität, Belastbarkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit

Fragen zum Aufgabengebiet richten Sie bitte an Herrn Stefan Domanske, Leiter des IT-Service, unter der Telefonnummer: 04131 26-1310 oder unter: stefan.domanske@landkreis.lueneburg.de

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst.

Der Landkreis Lüneburg setzt sich für die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern ein. Deshalb sind besonders Frauen aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Landkreis Lüneburg hat sich die Förderung von Menschen mit Migrationshintergrund zum Ziel gesetzt, so dass diese besonders aufgefordert werden, sich zu bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 30.11.2011 an den

Landkreis Lüneburg – Personalservice –
Auf dem Michaeliskloster 4, 21335 Lüneburg
Tel.: 04131 26-1598 (Frau Alina Schmidt)
alina.schmidt@landkreis.lueneburg.de

Bei Bewerbungen per E-Mail hängen Sie bitte Ihre Unterlagen als PDF-Datei an.

Lotus Notes und Domino 8.5.3

22. November 2011 Posted by Oliver Regelmann

Inzwischen sind Notes und Domino 8.5.3 auch in deutscher Sprache verfügbar.

Neue Features des Clients präsentiert IBM in einem Video und in Tabellenform, Infos zum Administrator gibt’s hier, zu iNotes hier. Und für Entwickler eine Übersicht zum Designer-Client. Und der Vollständigkeit halber nochmal der Überblick zu Traveler 8.5.3.

Nach der Konferenz ist vor der Konferenz: Bis zum 2. Dezember 2011 für einen Vortragsplatz im kommenden Juni bewerben!

22. November 2011 Posted by Roswitha Boldt

 

Konferenztermin: 11.-13. Juni 2012

Ausschreibung und Formular

 

Doculabs on Social Enablement for SharePoint 2010

22. November 2011 Posted by Stefan Krueger

Customers who have SharePoint in their organization are often confused with the Microsoft messaging and therefore believe that SharePoint is the answer to whatever the question might be. This includes "What do I need if I want a social business system?" This independent article is by DocuLabs (a respected analyst in the content space) in which the position SharePoint as the "content" focused solution and far apart from "people" focused social solutions. Article

DNUG Hochschulwettbewerb

22. November 2011 Posted by Sybille Demmler

Interessante Bachelor- und Masterarbeiten wurden in diesem Jahr zum DNUG Hochschulwettbewerb eingereicht. Ausgewählte  Arbeiten stehen für DNUG Mitglieder zum Download bereit.

Wir möchten uns noch einmal bei allen Teilnehmern des Wettbewerbs bedanken.

Ein besonderes Dankeschön gilt auch den Juroren Dr. Christian Breu,  Joachim Haydecker, Christoph Heyn, Prof. Dr. Klimpel, Jörg Rafflenbeul und Dr. Bernd Stemmann, die den Wettbewerb schon viele Jahre begleiten.

Interessenten, die den Wettbewerb ebenfalls als Juror unterstützen möchten, sind herzlich willkommen.

 

Übersicht der eingereichten Themen 2011

 

erster mobiler Eintrag mit einem androiden

22. November 2011 Posted by Joachim Haydecker

erstmal: es geht. aber natürlich nicht ganz so komfortabel wie im gro§en browser. Im jedoch von unterwegs an einer Diskussion teilzunehmen ist es ausreichend.

Haupteinschränkung ist auf jedenfall das Verhältnis der Wurstfinger zu Icongröße der Tastatur.

erster mobiler Eintrag mit einem androiden

22. November 2011 Posted by Joachim Haydecker

erstmal: es geht. aber natürlich nicht ganz so komfortabel wie im gro§en browser. Im jedoch von unterwegs an einer Diskussion teilzunehmen ist es ausreichend.

Haupteinschränkung ist auf jedenfall das Verhältnis der Wurstfinger zu Icongröße der Tastatur.

XPages Tipp: Design für mobile Endgeräte festlegen (iPhone, Android, iPad, …)

22. November 2011 Posted by schmhen

Gestern bin ich auf ein Problem gestoßen, von welchem ich wusste, dass es sich mit einfachen mitteln lösen lässt. Nur wie, dass war die Frage. Das Großhirn Google konnte mit keinen konkreten Hinweisen dienen, sodass ich mich anderer Quellen bedienen musste. Von einem Bekannten kam dann der entscheidende Hinweis.

Die Styles für mobile Endgeräte können in den xsp.properties festgelegt werden. Diese können über den Domino Designer bearbeitet werden. Öffnen Sie die Java Perspektive (“Fenster\Perspektive öffnen\Java”). In der Ordnerstruktur auf der linken Seite finden Sie im Ordner “WebContent\WEB-INF” die xsp.properties. Mit einem Doppelklick öffnen Sie die Datei. Öffnen Sie dort den Tab “Source”.

Das folgende XSnippet beschreibt die Lösung des Problems. Kopieren Sie die für Sie zutreffenden Code Zeilen einfach in Ihre Datei und probieren es aus. Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Snippet und können sich die Lösung im Detail ansehen.

Gut zu wissen : Lotus Traveler mit reverse Proxy !

22. November 2011 Posted by Michael Siegrist

Mit Hilfe eines reverse Proxy kann der Zugriff per Lotus Traveler sicherer gestaltet werden. Hier eine paar Kleinigkeiten, welche man einfach umschiffen kann wenn man Sie denn weiss :-)

Zur Situation:
Als reverse Proxy kam apache2  zum Einsatz. Lotus Traveler war in Version 8.5.x installiert.
Es wurde  vhosts Port 80 auf Port 443 erstellt. Port 80 wurde auf 443 per reverse Proxy Redirect Directive umgeleitet, damit alle Zugriffe per SSL gesichert zum reverse Proxy erfolgen und eine einfache Eingabe per http://meine.url.de möglich sind.
Im vhost 443 wurde per
DirectoryIndex /servlet/traveler
https://meine.url.de auf https://meine.url.de/servlet/traveler gemappt.

Dies lief auch mit einem IPhone 4 ohne Probleme. Dann kam jedoch das erste Windows Mobile Gerät. Dies wollte sich einfach nicht per reverse Proxy verbinden. Hierbei war es egal ob Windows Mobile 6.1 oder 6.5. Entsprechende Test ergaben, dass die DirectoryIndex Konfiguration im vhost von den Browsern auf Windows Mobile fehlerhaft/nicht ausgewertet wurde. Ein Android 2.3 konnte wiederum ohne Probleme damit umgehen.

Damit auch Windows Mobile den reverse Proxy nutzen konnte, wurde die Konfiguration adaptiert:
1. Die vhost port 80 Redirect Directive wurde auf https://meine.url.de/servlet/traveler geändert

Nun konnte auch Windows Mobile per reverse Proxy auf den internen Lotus Traveler Server zugreifen.

 

Gut zu wissen : Lotus Traveler mit reverse Proxy !

22. November 2011 Posted by Michael Siegrist

Mit Hilfe eines reverse Proxy kann der Zugriff per Lotus Traveler sicherer gestaltet werden. Hier eine paar Kleinigkeiten, welche man einfach umschiffen kann wenn man Sie denn weiss :-)

Zur Situation:
Als reverse Proxy kam apache2  zum Einsatz. Lotus Traveler war in Version 8.5.x installiert.
Es wurde  vhosts Port 80 auf Port 443 erstellt. Port 80 wurde auf 443 per reverse Proxy Redirect Directive umgeleitet, damit alle Zugriffe per SSL gesichert zum reverse Proxy erfolgen und eine einfache Eingabe per http://meine.url.de möglich sind.
Im vhost 443 wurde per
DirectoryIndex /servlet/traveler
https://meine.url.de auf https://meine.url.de/servlet/traveler gemappt.

Dies lief auch mit einem IPhone 4 ohne Probleme. Dann kam jedoch das erste Windows Mobile Gerät. Dies wollte sich einfach nicht per reverse Proxy verbinden. Hierbei war es egal ob Windows Mobile 6.1 oder 6.5. Entsprechende Test ergaben, dass die DirectoryIndex Konfiguration im vhost von den Browsern auf Windows Mobile fehlerhaft/nicht ausgewertet wurde. Ein Android 2.3 konnte wiederum ohne Probleme damit umgehen.

Damit auch Windows Mobile den reverse Proxy nutzen konnte, wurde die Konfiguration adaptiert:
1. Die vhost port 80 Redirect Directive wurde auf https://meine.url.de/servlet/traveler geändert

Nun konnte auch Windows Mobile per reverse Proxy auf den internen Lotus Traveler Server zugreifen.

 

Gut zu wissen : Lotus Traveler mit reverse Proxy !

22. November 2011 Posted by Michael Siegrist

Mit Hilfe eines reverse Proxy kann der Zugriff per Lotus Traveler sicherer gestaltet werden. Hier eine paar Kleinigkeiten, welche man einfach umschiffen kann wenn man Sie denn weiss :-)

Zur Situation:
Als reverse Proxy kam apache2  zum Einsatz. Lotus Traveler war in Version 8.5.x installiert.
Es wurde  vhosts Port 80 auf Port 443 erstellt. Port 80 wurde auf 443 per reverse Proxy Redirect Directive umgeleitet, damit alle Zugriffe per SSL gesichert zum reverse Proxy erfolgen und eine einfache Eingabe per http://meine.url.de mglich sind.
Im vhost 443 wurde per
DirectoryIndex /servlet/traveler
https://meine.url.de auf https://meine.url.de/servlet/travler gemappt.

Dies lief auch mit einem IPhone 4 ohne Probleme. Dann kam jedoch das erste Windows Mobile Gert. Dies wollte sich einfach nicht per reverse Proxy verbinden. Hierbei war es egal ob Windows Mobile 6.1 oder 6.5. Entsprechende Test ergaben, dass die DirectoryIndex Konfiguration im vhost von den Browsern auf Windows Mobile fehlerhaft/nicht ausgewertet wurde. Ein Android 2.3 konnte wiederum ohne Probleme damit umgehen.

Damit auch Windows Mobile den reverse Proxy nutzen konnte, wurde die Konfiguration adaptiert:
1. Die vhost port 80 Redirect Directive wurde auf https://meine.url.de/servlet/taveler gendert

Nun konnte auch Windows Mobile per reverse Proxy auf den internen Lotus Traveler Server zugreifen.

 

Gut zu wissen : Lotus Traveler mit reverse Proxy !

22. November 2011 Posted by Michael Siegrist

Mit Hilfe eines reverse Proxy kann der Zugriff per Lotus Traveler sicherer gestaltet werden. Hier eine paar Kleinigkeiten, welche man einfach umschiffen kann wenn man Sie denn weiss :-)

Zur Situation:
Als reverse Proxy kam apache2  zum Einsatz. Lotus Traveler war in Version 8.5.x installiert.
Es wurde  vhosts Port 80 auf Port 443 erstellt. Port 80 wurde auf 443 per reverse Proxy Redirect Directive umgeleitet, damit alle Zugriffe per SSL gesichert zum reverse Proxy erfolgen und eine einfache Eingabe per http://meine.url.de möglich sind.
Im vhost 443 wurde per
DirectoryIndex /servlet/traveler
https://meine.url.de auf https://meine.url.de/servlet/traveler gemappt.

Dies lief auch mit einem IPhone 4 ohne Probleme. Dann kam jedoch das erste Windows Mobile Gerät. Dies wollte sich einfach nicht per reverse Proxy verbinden. Hierbei war es egal ob Windows Mobile 6.1 oder 6.5. Entsprechende Test ergaben, dass die DirectoryIndex Konfiguration im vhost von den Browsern auf Windows Mobile fehlerhaft/nicht ausgewertet wurde. Ein Android 2.3 konnte wiederum ohne Probleme damit umgehen.

Damit auch Windows Mobile den reverse Proxy nutzen konnte, wurde die Konfiguration adaptiert:
1. Die vhost port 80 Redirect Directive wurde auf https://meine.url.de/servlet/traveler geändert

Nun konnte auch Windows Mobile per reverse Proxy auf den internen Lotus Traveler Server zugreifen.