Zustzliche Wrterbcher fr den Lotus Notes Standard-Client installieren

16. September 2010 Posted by Manfred Meise

Zustzlich zu den im englischen (oder auch lokalisierten) Lotus Notes Client integrierten Wrterbchern stellt IBM weitere Wrterbcher (in anderen Sprachen) fr die Rechtschreibprfung des Basic oder Standard-Clients zur Verfgung. Die XTAF Wrterbcher fr den Standard-Client knnen von der Passport-Seite geladen werden. Die Installation kann mit einer der folgenden Alternativen erfolgen:

1.        Manuell (interaktiv) durch einen Benutzer (sofern er die Berechtigung zur Installation von Eclipse-Features hat)
2.        Verteilung ber serverbasierte UpdateSite.nsf
3.        Integration in einen angepassten Installationssatz

Nachfolgend wird die Installation ber einen angepassten Installationssatz beschrieben, um damit neben einheitlichen Installationen auch eine Installation in den Notes-Produktbereich (statt des Notes-Benutzerbereiches) zu erreichen. Diese Variante verursacht leider auf Grund fehlender Installationshilfen und Fehlern in den Installationspaketen der IBM zwar erheblichen Integrationsaufwand, fhrt jedoch zu Clients-Paketen, die auch fr Multiuser-Installationen geeignet sind.

Notwendige Ausstattung:

Es werden folgende Werkzeuge bentigt.

  • Original IBM Installations-CD (nur Notes Client) – z.B. Download von Passport Seite
  • zu installierende Wrterbcher – z.B. Download von Passport Seite
  • UnZip.exe – z.B. aus Programmverzeichnis eine bestehenden Notes 8.x Installation
  • AddToKit.exe – aus dem \”Utility\\NotesCustomizationKit_1_0.zip\” der Original IBM Installations-CD
  • Packer Utility – z.B: WinRar zur Bearbeitung von \”ZIP\” und \”JAR\” Archiven


Vorbereitung:

  • Erstellen Sie ein Verzeichnis fr den anzupassenden Installationssatz (z.B. \”D:\\Pakete\\Notes-DE\” )
  • Kopieren Sie die Installations-CD (ausgepackt) in dieses Verzeichnis
  • Erstellen Sie ein Verzeichnis fr die neu zu installierenden Wrterbcher (z.B: \”D:\\Pakete\\Dictionaries\”)
  • Laden Sie die XTAF-Wrterbcher (\”Notes_XTAFDictionaries_851_WinLnx_Ml.zip\”) von der Passport-Seite in dieses Verzeichnis
  • Entpacken Sie diese Datei in diesem Verzeichnis (es entstehen einzelne UpdateSite Dateien z.B. \”UpdateSite_de.zip\” oder \”UpdateSite_it.zip\”)
  • Kopieren Sie die UnZip.exe in das Verzeichnis \”D:\\Pakete\” oder ein anderes
  • Kopieren Sie die AddToKit.exe in das Verzeichnis \”D:\\Pakete\” oder ein anderes

Integration eines zustzlichne Wrterbuches in den Installationssatz (Schritte 2 – 7 sind nur bei 8.5.1 notwendig, da fehlerhaft):
1.        Kopieren Sie das zu installierende Wrterbuch nach \”D:\\Pakete\\Dictionaries\\UpdateSite.zip\” (umbenennen geht auch, empfiehlt sich jedoch nicht)
2.        ffnen Sie die UpdateSite.zip z.B. mit WinRar
3.        ffnen Sie das/die \”jar\” Datei(en) im \”Features\” Unterverzeichnis
4.        Extrahieren Sie hieraus die \”feature.xml\” Datei in ein temporres Verzeichnis
5.        Bearbeiten Sie die Datei \”feature.xml\” mit einem XML Editor (oder einem einfachen Editor) und ersetzen in der Zeile

  • <feature colocation-affinity=\”com.ibm.rcp.site.anchor.user.feature\” ………> den Wert fr das Attribut \”colocation-affinity\” von \”com.ibm.rcp.site.anchor.user.feature\” in \”com.ibm.rcp.platform.feature\” siehe auch IBM Technote \”1440976\”.

6.        Fgen Sie die modifizierte Datei \”feature.xml\” wieder der/den \”jar\” Datei(en) hinzu und ersetzen die Originale.
7.        Fgen Sie die modifizierte \”jar\” Datei(en) wieder der \”UpdateSite.zip\” Datei hinzu
8.        Starten Sie ein Windows Kommandzeilenfenster und wechseln in das Verzeichnis \”D:\\Pakete\”
9.        Starten Sie folgende Befehlssequenz (oder erstellen diese in einer Kommandodatei um diese dann entsprechend zu starten

 
REM Dieses Skript setzt voraus, dass im aktuellen Verzeichnis die \"unzip.exe\" z.B. aus
REM dem Programm-Verzeichnis einer Lotus Notes Installation existiert
REM Dieses Skript setzt voraus, dass im aktuellen Verzeichnis die \"addtokit.exe\" aus
REM dem \"Utility\\NotesCustomizationKit_1_0.zip\" eines Lotus Notes Installationspaketes exisiert

set dic=D:\\Pakete\\Dictionaries
set kit-de=D:\\Pakete\\Notes-DE

unzip.exe -o %dic%\\updatesite.zip install.xml -d %dic%\\deploy
addtoKit.exe -d %dic% %kit-en%


Installation mehrerer Wrterbcher:

Die oben beschriebene Vorgehensweise installiert jeweils nur ein Wrterbuch. Um mehrere Wrterbcher in einem \”AddToKit\”-Lauf zu installieren, knnte man alle Features und Plug-Ins in einer gemeinsamen UpdateSite.zip (inkl. einer gemeinsamen sammeln \”site.xml\” und \”install.xml\” in der alle zu installierenden Features und Pulgins aufgefhrt sind). Der geringere Aufwand entsteht jedoch, wenn man die o.g. Prozedur jeweils fr alle zu installierenden Wrterbcher anwendet (die bereits in einem lokalisierten Client-Installationspaket enthaltenen Wrterbcher werden hierbei ggf. Aktualisiert)

Installationtest:

Installieren Sie einen Lotus Notes mit dem angepassten Installationssatz. Im Ergebnis sollten dann bei einem MultiUser-Client alle zustzlichen Wrterbcher (wie die Vorgabewrter auch) im \”framework\\rcp\\eclipse\\features\” Verzeichnis (unterhalb des Programmverzeichnisse) zu finden sein. Es sollten KEINE Wrterbcher im \”workspace\\applications\\eclipse\\features\” Verzeichnis (unterhalb des Programmverzeichnisse) zu finden sein. Wenn dort doch Wrterbcher installiert wurden, sind die Schritte 2-10 der Anleitung \”Integration eines zustzlichne Wrterbuches in den Installationssatz\” sowie die Installation erneut durchzufhren.

Bei erfolgreicher Client-Installation (inkl. Wrterbcher an dem ein oder anderen Ort) steht Anwendern z.B. bei der Erstellung von Mails unter dem Menpunkt \”Tools – Rechtschreibprfung\” die Umschaltmglichkeit im anschlieenden Prfungsdialog zur Verfgung.

Comments are closed.

What's hot