Archive for: ‘November 2015’

IBM Notes Domino 9.0.1 FP5 released

30. November 2015, 19:58 Erstellt von .:. netzgoetter.net .:. (191 clicks)

Today IBM released IBM Notes and IBM Domino 9.0.1 Fixpack 5. Downloads can be found here: IBM Domino 9.0.1 FP5 IBM Notes 9.0.1 FP5 The IBM Notes/Domino 9.0.1 Fix Pack 5 Preliminary Release Noti …

Preconfiguration of IBM Verse and Sametime iOS App using Apple Managed App Configurations

30. November 2015, 18:39 Erstellt von .:. netzgoetter.net .:. (167 clicks)

We as midpoints had been in talks with IBM for a while regarding the possibility to manage the iOS IBM ICS mobile Apps (Verse, Companion, ToDo, Connections and Connections Chat aka Sametime) by using …

Auf der Pirsch nach dem scheuen Online-Shopper

30. November 2015, 09:31 Erstellt von Dietmar Müller (117 clicks)

Weihnachten steht vor der Tür, der gemeine Online-Shopper springt nun vermehrt durchs Unterholz des Internets. Wer als Händler profitieren möchte, muss von der ersten Recherche bis hin zur Kaufentscheidung in den Köpfen der Kunden bleiben. Der Shopper muss an den richtigen „Touchpoints“ gefangen werden.

Einstellungsvoraussetzung: Digitalismus

30. November 2015, 08:30 Erstellt von Dietmar Müller (133 clicks)

Ohne entsprechend geschulte Mitarbeiter ist die Digitalisierung für Unternehmen kaum zu bewältigen. Jeder fünfte Entscheider will daher die digitalen Fähigkeiten zu einem zentralen Einstellungskriterium machen.

Die „neue DNUG“ – ein Erlebnis!

29. November 2015, 20:03 Erstellt von Peter Schütt (146 clicks)

Bild

Wer glaubt, dass ältere Vereinsorganisationen zwangsweise einfach irgendwann sterben müssten, irrt sich gewaltig. Ein für viele vielleicht überraschendes Beispiel bietet die neu erfundene DNUG..Sie ist seit über 20 Jahren die überwiegend in Deutschland aktive User Group von Nutzern von IBM Collaboration Lösungen. Aber sie hat sich jetzt neu erfunden – unglaublich und sehr stark!

In der jüngeren Vergangenheit schien es nach außen so, als würde man in der DNUG nur noch hochzählen: die 42. DNUG Konferenz, die 43., …die 44.. . Als ob das alleinige Ziel einer User Group das Veranstalten von Konferenzen wäre? Doch dann kam SUPERMAN. Nein, nicht wirklich war, sondern SUPERTEAM. Es fanden sich mit Stefan Gebhardt, Jörg Rafflenbeul, Daniel Reichelt, Erik Wüstner und Birgit Krüger (die zum Jahresende aus persönlichen Gründen leider ausscheiden wird) fünf neue Vorstandsmitglieder, die sich zunächst einmal ernsthaft und sehr konstruktiv Gedanken gemacht haben, was eine User Group ausmachen sollte. Die Antwort lag eigentlich auf der Hand: Wert für die Mitglieder erzeugen. Wert für die Nutzern der IBM Lösungen, als auch für die Partner, die spannende Erweiterungen und Services anbieten.

Dieser neue Ansatz wirkt wie ein frischer Wind und war sofort spürbar. Anfang der Woche in Frankfurt, auf der Mitgliederversammlung am Montag begann es vielversprechend: Es gab es eine sehr, sehr große Unterstützung für die erforderlichen Satzungsänderungen und auch die erfrischenden, zukünftigen Pläne. In Kürze und bei weitem nicht vollständig:

  • Weg von der zentralen Organisation einzelner Events hin zu einem Crowdsourcing-Ansatz im Sinne einer lebendigen User Group.
  • Wiedererfindung und viel mehr Fokus auf themenspezifische Arbeitsgruppen, die sich durch kleine Teams selbst organisieren und eigene Events durchführen. Im Moment bestehen schon sechs solcher Gruppen.
  • Neue Regionalgruppen mit lokalen Stammtischen – von denen in den letzten Wochen schon etliche gegründet wurden. Ziel ist dabei lokale Foren zum Austausch von Erfahrungen zu bieten.
  • Nur noch eine Jahreskonferenz (typisch im 2.Quartal).
  • Ausweitung der Zusammenarbeit mit Universitäten.
  • Deutlich gesenkte Eintrittspreise für die Veranstaltungen – teilweise dann für Mitglieder auch kostenfrei. Das wird dadurch ermöglicht, dass es größere Einsparungen gibt, wie u.a. durch die Abmietung der etwas groß geratenen Geschäftsstelle in Jena, verbunden mit der Verlegung des Vereinssitzes in die Hauptstadt, also nach Berlin. 
  • Schaffung weiterer Werte für Mitglieder: Angedachte Beispiele sind u.a. Premiuminformationen, z.B. was IBM und deren Partner bezogen auf die Produkte im Collaboration-Umfeld zukünftig planen. Parallel dazu wird die DNUG auch eine Interessensvertretung gegenüber der IBM werden, etwa was den Wunsch nach neuen Funktionen angeht.
  • Neue Möglichkeiten der Mitwirkung und des Sponsorings für und durch Partner.
  • Neugestaltung der offenen DNUG Web-Site (der Entwurf, der sehr bald live gehen soll, sieht sehr frisch aus – wie auch die Facebook Seite (siehe Bild oben)) und Umzug der DNUG-Mitglieder Plattform auf die IBM Connections Cloud.

Das Ganze begann dann am Dienstag mit der ersten Sitzung einer der neuen Arbeitsgruppen. Diesmal war es die Gruppe „Verse, Notes & Domino“ (wie sie wohl zukünftig heißen wird). Sie war überraschend so gut besucht, dass Stühle nachgeholt werden mussten. Ohne an dieser Stelle auf die Inhalte des langen Tages eingehen zu wollen, kam bei mir das Gefühl hoch, dass alle Teilnehmer das neue Format sehr begrüßten und wirklich viel Enthusiasmus im Raum war. Super schön!!! Das lag mit Sicherheit auch an den gelungenen Vorträgen aus der Arbeitsgruppe, aber vielleicht noch mehr an der lebendigen Form der Diskussionen, in denen keine Frage unbeantwortet blieb. Ich würde mich sehr wundern, wenn die Teilnehmerzahl dieser Arbeitsgruppe nicht schnell weiter ansteigen würde.

Zwischendurch kam auch immer mal wieder die Frage hoch, ob es denn bei dem Namen DNUG bleiben würde oder sollte. Zunächst einmal sind die Anhängsel an den Namen entfernt worden, was den neuen Anspruch an Einfachheit und Klarheit unterstreicht. Und was DNUG mal hieß, weiß eh kaum noch jemand. Für mich steht das seit Montag für Digital – Neu – Unorthodox – Gemeinsam, also die offensichtlich neuen Eckpfeiler dieses schon über 20 Jahre alten Vereins, der sich neu erfunden hat. 

Der neue Vorstand hat ganze Arbeit geleistet. Hut ab !!! 

 

Seit 24. Oktober 2008 auf Twitter

29. November 2015, 18:18 Erstellt von StefanP. (102 clicks)

7 Jahre auf Twitter. Die Meldung kam am 24. Oktober. 23,4 k Tweets 5.198 Follower 4.008 folge ich Twitter ist auch heute noch mein bevorzugtes Sharing-Tool im für Business-Themen, vermeintliche Relevanz in Deutschland hin oder her.Einsortiert unter:Deutsch

Things I never blogged about: The XPagesExecutor Service

29. November 2015, 14:54 Erstellt von Sven Hasselbach (126 clicks)

The XPages engine has its own executor service to run jobs concurrently in another thread: the XPagesExecutor service. Under the hood the service uses a ThreadPoolExecutor for executing tasks, so it allows to use Runnables or Callables/Futures for asynchronous computation. … Weiterlesen

[Discontinued] Testing XPages(3): Testing the Business Logic

28. November 2015, 12:47 Erstellt von Sven Hasselbach (114 clicks)

I will not develop my planned XPages Testing Framework further because for me it has no business case anymore. While there never was enough time to make it to a „real project“ for the daily development (full JUnit integration, deployed … Weiterlesen

Debug Retrofit REST applications

27. November 2015, 20:34 Erstellt von Sven Hasselbach (114 clicks)

Today I had some problems with designing a Retrofit REST application, so I needed a way to debug the request and the response from the server. After poking around, I found the HttpLoggingInterceptor from OkHttp.  It provides all the functionality … Weiterlesen

Tschibo hat wieder einen 3-D-Drucker im Angebot

27. November 2015, 19:47 Erstellt von motzet-online.de (175 clicks)

Wie schon letztes Jahr hat Tschibo im Vorweihnachts geschäft wieder den UP! Mini im Angebot: http://www.tchibo.de/3d-drucker-up-mini-p400081858.html Wir können den Drucker nur empfehlen – schließli …

DNUG – Zwei intensive Tage – DANKE und weiter so!

27. November 2015, 12:26 Erstellt von Joerg Rafflenbeul (170 clicks)

Am 23. und 24. November haben sich Mitglieder der DNUG in Düsseldorf getroffen. Auch Nichtmitglieder waren dabei. Nur sie zahlten eine Teilnahmegebühr am zweiten Tag. Wer nicht live dabei war, findet hier eine Zusammenfassung und vielleicht…

Russische Cybergangster sind ehrlich: Sie wollen nur Ihr Geld

27. November 2015, 09:55 Erstellt von Dietmar Müller (125 clicks)

Wie tickt der russische Cybergangster? Dieser Frage ist eine dreijährige Studie nachgegangen, deren Ergebnisse nun veröffentlicht wurden.

Verbreitung von Hybrid Clouds nimmt zu

27. November 2015, 09:39 Erstellt von Dietmar Müller (136 clicks)

Matthias Kraus, Analyst bei IDC in Frankfurt, beobachtet seit Jahren eingehend den Markt für Cloud-Lösungen. Sein jüngster Befund: Die Verbreitung von Hybrid Clouds ist im Vergleich zum Vorjahr um rund ein Drittel, konkret von 15 auf jetzt 20 Prozent gestiegen. Zusätzlich planen 57 Prozent der befragten Unternehmen den Aufbau hybrider Cloud-Umgebungen innerhalb der kommenden 24 Monate. Der Bedarf an Hybrid Clouds ist also groß.

Neues IT-Sicherheitsgesetz: Zeit zu handeln

26. November 2015, 15:23 Erstellt von Andreas Richter (208 clicks)

Es sollte sich bereits rumgesprochen haben: Das neue IT-Sicherheitsgesetz ist in Kraft. Die Umsetzungsfrist von zwei Jahren läuft bereits. Betreiber kritischer Infrastrukturen und – was nur wenige wissen – auch Anbieter von Webseiten sind verpflichtet, Sicherheitsvorfälle zu melden und Mindeststandards der IT-Sicherheit umzusetzen. Welche Maßnahmen dabei im Fokus stehen, lesen Sie in diesem Beitrag.

Der Beitrag Neues IT-Sicherheitsgesetz: Zeit zu handeln erschien zuerst auf GBS – Der Blog rund um Collaboration & Co.

App-Übersetzer für neun Sprachen

26. November 2015, 13:43 Erstellt von IBM Press Releases - All Topics - Germany (182 clicks)

Neuer IBM Cloud-Service auf der Entwicklerplattform Bluemix übersetzt automatisch englische Apps in neun Sprachen. 75 Prozent der Konsumenten wollen in ihrer Muttersprache einkaufen.

What's hot