Apache OpenOffice 4.0 – verfügbar für Unternehmen

31. Juli 2013 Posted by Stefan Sucker

Die Community, die für die Apache Software Foundation tätig ist, kündigte am 23. Juli die Verfügbarkeit von Apache OpenOffice 4.0 an. Als führende Open-Source-Alternative zu Microsoft Office wird OpenOffice den Anforderungen zahlreicher Unternehmen gerecht, die nicht notwendige und kostspielige Upgrades auf Microsoft Office 365 vermeiden möchten. Angesichts des bevorstehenden Ablaufs des Servicezeitraums für Microsoft Office 2003 im April 2014 halten IT-Manager nach Alternativen Ausschau.

Dank leistungsfähiger Anwendungsentwicklungs-APIs (Application Programming Interface, Anwendungsprogrammierschnittstelle) lässt sich OpenOffice von IBM Business Partnern auf vielfältige Weise erweitern und anpassen. Apache OpenOffice 4.0 bietet neben neuen Fenstern in der Seitenleiste zur Verwaltung von Erweiterungen weitere aufgabenspezifische Bearbeitungsfelder. Quellcode für IBM Lotus Symphony wurde in Apache OpenOffice 4.0 integriert und ermöglicht so diese innovative Benutzerfunktionalität. Mithilfe neuer IBM Erweiterungen – diese werden später diesen Sommer eingeführt – lässt sich Apache OpenOffice unmittelbar für IBM SmartCloud Engage und IBM Connections verwenden. Dadurch ist der Weg zur Verarbeitung sozialer Dokumente mit IBM Docs geebnet. IBM kündigt Unternehmensservices und Support für umfangreiche Apache OpenOffice-Implementierungen an, durch die Business Partner neue Chancen zur Präsentation und Bereitstellung ihrer Services erhalten.

Comments are closed.

What's hot