Posts Tagged: ‘Anpasste Installation’

Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufĂĽgen oder entfernen

19. Juni 2009 Posted by Manfred Meise

Um die Features des Lotus Notes Installationssatzes zu manipulieren, kann man manuell die updateSite.zip bearbeiten, oder die hierfür verfügbaren Tools einsetzen (eleganter, schneller, weniger fehleranfällig). Leider haben diese Werkzeuge nicht den Weg in die Lotus Notes 8.5 Installation gefunden. Man kann sich diese von der IBM Support-Website oder hier -->Fehlende Werkzeuge für die Aufbereitung von Installationspaketen laden.

Um diese Werkzeuge einzusetzen, sind diese aus dem Archiv auzupacken .

1. Bestehende Features aus dem Installationssatz entfernen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporären Verzeichnis zur VerfĂĽgung
  • Starten Sie das Werkzeug "trimupdateSite.exe"

Image:Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufĂĽgen oder entfernen
  • wählen Sie ĂĽber den Selektions-Button die Notes Updatesite (updateSite.zip) der anzupassenden Installation aus.
  • aus der Liste der "Optional Features" können die zu entfernenden Features markiert werden
  • mit "Process Selection(s)" werden diese Features aus der updateSite.zip (inkl. Pflege der darin enthaltenen site.xml) sowie der deploy/install.xml erntfernt
  • Das Ergebnis wird jeweils unter "copy of .." gespeichert. die Die originale updateSite.zip muss dann (nach ĂśberprĂĽfung) manuell gegen diese Kopie ausgetauscht werden.

2. Zusätzliche Features zum dem Installationssatz hinzufügen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporären Verzeichnis zur VerfĂĽgung
  • Stellen Sie neu aufzunehmende Feature(s) in der folgenden Struktur zur VerfĂĽgung
    • "site.xml"
    • "deploy" Verzeichnis mit  install.xml
    • "features" Verzeichnis mit allen Feature-JARs
    • "plugins" Verzeichnis mit mit allen Plugin-JARs
  • Erstellen Sie aus den bereitgestellten signierten Feature- und Plugin-Dateien sowie der site.xml ein Zip Archiv mit dem Dateinamen notes.toolbox.updateSite.zip
  • starten Sie ein Kommandozeilenfenster, um das addtoKit Utility zu starten
  • starten Sie zunächst das Utility mit dem -n Parameter ("Dry run") um zu erkennen, ob die bereitgestellten Strukturen korrekt sind. Der Parameter -d ("Debug") ist hilfreich um zu sehen, wo Fehler gefunden wurden (kann auch beim Echtlauf verwendet werden).
 
addtoKit -d NewFeatureDir CurrNotesKitDir
  • wobei fĂĽr "newFeatureDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die notes.toolbox.updateSite.zip zu finden ist - und fĂĽr "CurrNotesKitDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die updateSite.zip des anzupassenden Lotus Notes Installationsatzes zu finden ist.
  • ein erfolgreicher Lauf fĂĽgt die bereitgestellten Ergänzungen der deploy/install.xml in die deploy/install.xml des Installationssatzes, sowie die bereitgestellten Ergänzungen  der site.xml in die site.xml des Installationssatzes sowie die bereitgestellten Inhalte der notes.toolbox.updateSite.zip zur updateSite.zip des Installationsatzes hinzu.

Hinweis:
  • Sollte das Ergebnis nicht korrekt sein (z.B. das Paket lässt sich nicht installieren), so kann nicht noch einmal ein erneuter addToKit-Lauf vorgenommen werden (da dann die Ergänzungen doppelt vorhanden wären). Vor einem erneutem Lauf ist wiederum ein frischer Lotus Notes Installationssatz (mindesten jedoch deploy/install.xml und updateSite.zip) notwendig.

Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufügen oder entfernen

19. Juni 2009 Posted by Manfred Meise

Um die Features des Lotus Notes Installationssatzes zu manipulieren, kann man manuell die updateSite.zip bearbeiten, oder die hierfür verfügbaren Tools einsetzen (eleganter, schneller, weniger fehleranfällig). Leider haben diese Werkzeuge nicht den Weg in die Lotus Notes 8.5 Installation gefunden. Man kann sich diese von der IBM Support-Website oder hier -->Fehlende Werkzeuge für die Aufbereitung von Installationspaketen laden.

Um diese Werkzeuge einzusetzen, sind diese aus dem Archiv auzupacken .

1. Bestehende Features aus dem Installationssatz entfernen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporären Verzeichnis zur Verfügung
  • Starten Sie das Werkzeug "trimupdateSite.exe"

Image:Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufügen oder entfernen
  • wählen Sie über den Selektions-Button die Notes Updatesite (updateSite.zip) der anzupassenden Installation aus.
  • aus der Liste der "Optional Features" können die zu entfernenden Features markiert werden
  • mit "Process Selection(s)" werden diese Features aus der updateSite.zip (inkl. Pflege der darin enthaltenen site.xml) sowie der deploy/install.xml erntfernt
  • Das Ergebnis wird jeweils unter "copy of .." gespeichert. die Die originale updateSite.zip muss dann (nach Überprüfung) manuell gegen diese Kopie ausgetauscht werden.

2. Zusätzliche Features zum dem Installationssatz hinzufügen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporären Verzeichnis zur Verfügung
  • Stellen Sie neu aufzunehmende Feature(s) in der folgenden Struktur zur Verfügung
    • "site.xml"
    • "deploy" Verzeichnis mit  install.xml
    • "features" Verzeichnis mit allen Feature-JARs
    • "plugins" Verzeichnis mit mit allen Plugin-JARs
  • Erstellen Sie aus den bereitgestellten signierten Feature- und Plugin-Dateien sowie der site.xml ein Zip Archiv mit dem Dateinamen notes.toolbox.updateSite.zip
  • starten Sie ein Kommandozeilenfenster, um das addtoKit Utility zu starten
  • starten Sie zunächst das Utility mit dem -n Parameter ("Dry run") um zu erkennen, ob die bereitgestellten Strukturen korrekt sind. Der Parameter -d ("Debug") ist hilfreich um zu sehen, wo Fehler gefunden wurden (kann auch beim Echtlauf verwendet werden).
 
addtoKit -d NewFeatureDir CurrNotesKitDir
  • wobei für "newFeatureDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die notes.toolbox.updateSite.zip zu finden ist - und für "CurrNotesKitDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die updateSite.zip des anzupassenden Lotus Notes Installationsatzes zu finden ist.
  • ein erfolgreicher Lauf fügt die bereitgestellten Ergänzungen der deploy/install.xml in die deploy/install.xml des Installationssatzes, sowie die bereitgestellten Ergänzungen  der site.xml in die site.xml des Installationssatzes sowie die bereitgestellten Inhalte der notes.toolbox.updateSite.zip zur updateSite.zip des Installationsatzes hinzu.

Hinweis:
  • Sollte das Ergebnis nicht korrekt sein (z.B. das Paket lässt sich nicht installieren), so kann nicht noch einmal ein erneuter addToKit-Lauf vorgenommen werden (da dann die Ergänzungen doppelt vorhanden wären). Vor einem erneutem Lauf ist wiederum ein frischer Lotus Notes Installationssatz (mindesten jedoch deploy/install.xml und updateSite.zip) notwendig.

Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufügen oder entfernen

19. Juni 2009 Posted by Manfred Meise

Um die Features des Lotus Notes Installationssatzes zu manipulieren, kann man manuell die updateSite.zip bearbeiten, oder die hierfür verfügbaren Tools einsetzen (eleganter, schneller, weniger fehleranfällig). Leider haben diese Werkzeuge nicht den Weg in die Lotus Notes 8.5 Installation gefunden. Man kann sich diese von der IBM Support-Website oder hier -->Fehlende Werkzeuge für die Aufbereitung von Installationspaketen laden.

Um diese Werkzeuge einzusetzen, sind diese aus dem Archiv auzupacken .

1. Bestehende Features aus dem Installationssatz entfernen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporären Verzeichnis zur Verfügung
  • Starten Sie das Werkzeug "trimupdateSite.exe"

Image:Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufügen oder entfernen
  • wählen Sie über den Selektions-Button die Notes Updatesite (updateSite.zip) der anzupassenden Installation aus.
  • aus der Liste der "Optional Features" können die zu entfernenden Features markiert werden
  • mit "Process Selection(s)" werden diese Features aus der updateSite.zip (inkl. Pflege der darin enthaltenen site.xml) sowie der deploy/install.xml erntfernt
  • Das Ergebnis wird jeweils unter "copy of .." gespeichert. die Die originale updateSite.zip muss dann (nach Überprüfung) manuell gegen diese Kopie ausgetauscht werden.

2. Zusätzliche Features zum dem Installationssatz hinzufügen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporären Verzeichnis zur Verfügung
  • Stellen Sie neu aufzunehmende Feature(s) in der folgenden Struktur zur Verfügung
    • "site.xml"
    • "deploy" Verzeichnis mit  install.xml
    • "features" Verzeichnis mit allen Feature-JARs
    • "plugins" Verzeichnis mit mit allen Plugin-JARs
  • Erstellen Sie aus den bereitgestellten signierten Feature- und Plugin-Dateien sowie der site.xml ein Zip Archiv mit dem Dateinamen notes.toolbox.updateSite.zip
  • starten Sie ein Kommandozeilenfenster, um das addtoKit Utility zu starten
  • starten Sie zunächst das Utility mit dem -n Parameter ("Dry run") um zu erkennen, ob die bereitgestellten Strukturen korrekt sind. Der Parameter -d ("Debug") ist hilfreich um zu sehen, wo Fehler gefunden wurden (kann auch beim Echtlauf verwendet werden).
 
addtoKit -d NewFeatureDir CurrNotesKitDir
  • wobei für "newFeatureDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die notes.toolbox.updateSite.zip zu finden ist - und für "CurrNotesKitDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die updateSite.zip des anzupassenden Lotus Notes Installationsatzes zu finden ist.
  • ein erfolgreicher Lauf fügt die bereitgestellten Ergänzungen der deploy/install.xml in die deploy/install.xml des Installationssatzes, sowie die bereitgestellten Ergänzungen  der site.xml in die site.xml des Installationssatzes sowie die bereitgestellten Inhalte der notes.toolbox.updateSite.zip zur updateSite.zip des Installationsatzes hinzu.

Hinweis:
  • Sollte das Ergebnis nicht korrekt sein (z.B. das Paket lässt sich nicht installieren), so kann nicht noch einmal ein erneuter addToKit-Lauf vorgenommen werden (da dann die Ergänzungen doppelt vorhanden wären). Vor einem erneutem Lauf ist wiederum ein frischer Lotus Notes Installationssatz (mindesten jedoch deploy/install.xml und updateSite.zip) notwendig.

Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufĂĽgen oder entfernen

19. Juni 2009 Posted by Manfred Meise

Um die Features des Lotus Notes Installationssatzes zu manipulieren, kann man manuell die updateSite.zip bearbeiten, oder die hierfür verfügbaren Tools einsetzen (eleganter, schneller, weniger fehleranfällig). Leider haben diese Werkzeuge nicht den Weg in die Lotus Notes 8.5 Installation gefunden. Man kann sich diese von der IBM Support-Website oder hier -->Fehlende Werkzeuge für die Aufbereitung von Installationspaketen laden.

Um diese Werkzeuge einzusetzen, sind diese aus dem Archiv auzupacken .

1. Bestehende Features aus dem Installationssatz entfernen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporären Verzeichnis zur VerfĂĽgung
  • Starten Sie das Werkzeug "trimupdateSite.exe"

Image:Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufĂĽgen oder entfernen
  • wählen Sie ĂĽber den Selektions-Button die Notes Updatesite (updateSite.zip) der anzupassenden Installation aus.
  • aus der Liste der "Optional Features" können die zu entfernenden Features markiert werden
  • mit "Process Selection(s)" werden diese Features aus der updateSite.zip (inkl. Pflege der darin enthaltenen site.xml) sowie der deploy/install.xml erntfernt
  • Das Ergebnis wird jeweils unter "copy of .." gespeichert. die Die originale updateSite.zip muss dann (nach ĂśberprĂĽfung) manuell gegen diese Kopie ausgetauscht werden.

2. Zusätzliche Features zum dem Installationssatz hinzufügen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporären Verzeichnis zur VerfĂĽgung
  • Stellen Sie neu aufzunehmende Feature(s) in der folgenden Struktur zur VerfĂĽgung
    • "site.xml"
    • "deploy" Verzeichnis mit  install.xml
    • "features" Verzeichnis mit allen Feature-JARs
    • "plugins" Verzeichnis mit mit allen Plugin-JARs
  • Erstellen Sie aus den bereitgestellten signierten Feature- und Plugin-Dateien sowie der site.xml ein Zip Archiv mit dem Dateinamen notes.toolbox.updateSite.zip
  • starten Sie ein Kommandozeilenfenster, um das addtoKit Utility zu starten
  • starten Sie zunächst das Utility mit dem -n Parameter ("Dry run") um zu erkennen, ob die bereitgestellten Strukturen korrekt sind. Der Parameter -d ("Debug") ist hilfreich um zu sehen, wo Fehler gefunden wurden (kann auch beim Echtlauf verwendet werden).
 
addtoKit -d NewFeatureDir CurrNotesKitDir
  • wobei fĂĽr "newFeatureDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die notes.toolbox.updateSite.zip zu finden ist - und fĂĽr "CurrNotesKitDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die updateSite.zip des anzupassenden Lotus Notes Installationsatzes zu finden ist.
  • ein erfolgreicher Lauf fĂĽgt die bereitgestellten Ergänzungen der deploy/install.xml in die deploy/install.xml des Installationssatzes, sowie die bereitgestellten Ergänzungen  der site.xml in die site.xml des Installationssatzes sowie die bereitgestellten Inhalte der notes.toolbox.updateSite.zip zur updateSite.zip des Installationsatzes hinzu.

Hinweis:
  • Sollte das Ergebnis nicht korrekt sein (z.B. das Paket lässt sich nicht installieren), so kann nicht noch einmal ein erneuter addToKit-Lauf vorgenommen werden (da dann die Ergänzungen doppelt vorhanden wären). Vor einem erneutem Lauf ist wiederum ein frischer Lotus Notes Installationssatz (mindesten jedoch deploy/install.xml und updateSite.zip) notwendig.

Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufügen oder entfernen

19. Juni 2009 Posted by Manfred Meise

Um die Features des Lotus Notes Installationssatzes zu manipulieren, kann man manuell die updateSite.zip bearbeiten, oder die hierfür verfügbaren Tools einsetzen (eleganter, schneller, weniger fehleranfällig). Leider haben diese Werkzeuge nicht den Weg in die Lotus Notes 8.5 Installation gefunden. Man kann sich diese von der IBM Support-Website oder hier -->Fehlende Werkzeuge für die Aufbereitung von Installationspaketen laden.

Um diese Werkzeuge einzusetzen, sind diese aus dem Archiv auzupacken .

1. Bestehende Features aus dem Installationssatz entfernen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporären Verzeichnis zur Verfügung
  • Starten Sie das Werkzeug "trimupdateSite.exe"

Image:Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufügen oder entfernen
  • wählen Sie über den Selektions-Button die Notes Updatesite (updateSite.zip) der anzupassenden Installation aus.
  • aus der Liste der "Optional Features" können die zu entfernenden Features markiert werden
  • mit "Process Selection(s)" werden diese Features aus der updateSite.zip (inkl. Pflege der darin enthaltenen site.xml) sowie der deploy/install.xml erntfernt
  • Das Ergebnis wird jeweils unter "copy of .." gespeichert. die Die originale updateSite.zip muss dann (nach Überprüfung) manuell gegen diese Kopie ausgetauscht werden.

2. Zusätzliche Features zum dem Installationssatz hinzufügen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporären Verzeichnis zur Verfügung
  • Stellen Sie neu aufzunehmende Feature(s) in der folgenden Struktur zur Verfügung
    • "site.xml"
    • "deploy" Verzeichnis mit  install.xml
    • "features" Verzeichnis mit allen Feature-JARs
    • "plugins" Verzeichnis mit mit allen Plugin-JARs
  • Erstellen Sie aus den bereitgestellten signierten Feature- und Plugin-Dateien sowie der site.xml ein Zip Archiv mit dem Dateinamen notes.toolbox.updateSite.zip
  • starten Sie ein Kommandozeilenfenster, um das addtoKit Utility zu starten
  • starten Sie zunächst das Utility mit dem -n Parameter ("Dry run") um zu erkennen, ob die bereitgestellten Strukturen korrekt sind. Der Parameter -d ("Debug") ist hilfreich um zu sehen, wo Fehler gefunden wurden (kann auch beim Echtlauf verwendet werden).
 
addtoKit -d NewFeatureDir CurrNotesKitDir
  • wobei für "newFeatureDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die notes.toolbox.updateSite.zip zu finden ist - und für "CurrNotesKitDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die updateSite.zip des anzupassenden Lotus Notes Installationsatzes zu finden ist.
  • ein erfolgreicher Lauf fügt die bereitgestellten Ergänzungen der deploy/install.xml in die deploy/install.xml des Installationssatzes, sowie die bereitgestellten Ergänzungen  der site.xml in die site.xml des Installationssatzes sowie die bereitgestellten Inhalte der notes.toolbox.updateSite.zip zur updateSite.zip des Installationsatzes hinzu.

Hinweis:
  • Sollte das Ergebnis nicht korrekt sein (z.B. das Paket lässt sich nicht installieren), so kann nicht noch einmal ein erneuter addToKit-Lauf vorgenommen werden (da dann die Ergänzungen doppelt vorhanden wären). Vor einem erneutem Lauf ist wiederum ein frischer Lotus Notes Installationssatz (mindesten jedoch deploy/install.xml und updateSite.zip) notwendig.

Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufgen oder entfernen

19. Juni 2009 Posted by Manfred Meise

Um die Features des Lotus Notes Installationssatzes zu manipulieren, kann man manuell die updateSite.zip bearbeiten, oder die hierfr verfgbaren Tools einsetzen (eleganter, schneller, weniger fehleranfllig). Leider haben diese Werkzeuge nicht den Weg in die Lotus Notes 8.5 Installation gefunden. Man kann sich diese von der IBM Support-Website oder hier -->Fehlende Werkzeuge fr die Aufbereitung von Installationspaketen laden.

Um diese Werkzeuge einzusetzen, sind diese aus dem Archiv auzupacken .

1. Bestehende Features aus dem Installationssatz entfernen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporren Verzeichnis zur Verfgung
  • Starten Sie das Werkzeug "trimupdateSite.exe"

Image:Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufgen oder entfernen
  • whlen Sie ber den Selektions-Button die Notes Updatesite (updateSite.zip) der anzupassenden Installation aus.
  • aus der Liste der "Optional Features" knnen die zu entfernenden Features markiert werden
  • mit "Process Selection(s)" werden diese Features aus der updateSite.zip (inkl. Pflege der darin enthaltenen site.xml) sowie der deploy/install.xml erntfernt
  • Das Ergebnis wird jeweils unter "copy of .." gespeichert. die Die originale updateSite.zip muss dann (nach berprfung) manuell gegen diese Kopie ausgetauscht werden.

2. Zustzliche Features zum dem Installationssatz hinzufgen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporren Verzeichnis zur Verfgung
  • Stellen Sie neu aufzunehmende Feature(s) in der folgenden Struktur zur Verfgung
    • "site.xml"
    • "deploy" Verzeichnis mit  install.xml
    • "features" Verzeichnis mit allen Feature-JARs
    • "plugins" Verzeichnis mit mit allen Plugin-JARs
  • Erstellen Sie aus den bereitgestellten signierten Feature- und Plugin-Dateien sowie der site.xml ein Zip Archiv mit dem Dateinamen notes.toolbox.updateSite.zip
  • starten Sie ein Kommandozeilenfenster, um das addtoKit Utility zu starten
  • starten Sie zunchst das Utility mit dem -n Parameter ("Dry run") um zu erkennen, ob die bereitgestellten Strukturen korrekt sind. Der Parameter -d ("Debug") ist hilfreich um zu sehen, wo Fehler gefunden wurden (kann auch beim Echtlauf verwendet werden).
 
addtoKit -d NewFeatureDir CurrNotesKitDir
  • wobei fr "newFeatureDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die notes.toolbox.updateSite.zip zu finden ist - und fr "CurrNotesKitDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die updateSite.zip des anzupassenden Lotus Notes Installationsatzes zu finden ist.
  • ein erfolgreicher Lauf fgt die bereitgestellten Ergnzungen der deploy/install.xml in die deploy/install.xml des Installationssatzes, sowie die bereitgestellten Ergnzungen  der site.xml in die site.xml des Installationssatzes sowie die bereitgestellten Inhalte der notes.toolbox.updateSite.zip zur updateSite.zip des Installationsatzes hinzu.

Hinweis:
  • Sollte das Ergebnis nicht korrekt sein (z.B. das Paket lsst sich nicht installieren), so kann nicht noch einmal ein erneuter addToKit-Lauf vorgenommen werden (da dann die Ergnzungen doppelt vorhanden wren). Vor einem erneutem Lauf ist wiederum ein frischer Lotus Notes Installationssatz (mindesten jedoch deploy/install.xml und updateSite.zip) notwendig.

Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufügen oder entfernen

19. Juni 2009 Posted by Manfred Meise

Um die Features des Lotus Notes Installationssatzes zu manipulieren, kann man manuell die updateSite.zip bearbeiten, oder die hierfür verfügbaren Tools einsetzen (eleganter, schneller, weniger fehleranfällig). Leider haben diese Werkzeuge nicht den Weg in die Lotus Notes 8.5 Installation gefunden. Man kann sich diese von der IBM Support-Website oder hier -->Fehlende Werkzeuge für die Aufbereitung von Installationspaketen laden.

Um diese Werkzeuge einzusetzen, sind diese aus dem Archiv auzupacken .

1. Bestehende Features aus dem Installationssatz entfernen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporären Verzeichnis zur Verfügung
  • Starten Sie das Werkzeug "trimupdateSite.exe"

Image:Features zum Lotus Notes Installationssatz hinzufügen oder entfernen
  • wählen Sie über den Selektions-Button die Notes Updatesite (updateSite.zip) der anzupassenden Installation aus.
  • aus der Liste der "Optional Features" können die zu entfernenden Features markiert werden
  • mit "Process Selection(s)" werden diese Features aus der updateSite.zip (inkl. Pflege der darin enthaltenen site.xml) sowie der deploy/install.xml erntfernt
  • Das Ergebnis wird jeweils unter "copy of .." gespeichert. die Die originale updateSite.zip muss dann (nach Überprüfung) manuell gegen diese Kopie ausgetauscht werden.

2. Zusätzliche Features zum dem Installationssatz hinzufügen
  • Stellen Sie den Inhalt eines Lotus Installationssatzes in einem temporären Verzeichnis zur Verfügung
  • Stellen Sie neu aufzunehmende Feature(s) in der folgenden Struktur zur Verfügung
    • "site.xml"
    • "deploy" Verzeichnis mit  install.xml
    • "features" Verzeichnis mit allen Feature-JARs
    • "plugins" Verzeichnis mit mit allen Plugin-JARs
  • Erstellen Sie aus den bereitgestellten signierten Feature- und Plugin-Dateien sowie der site.xml ein Zip Archiv mit dem Dateinamen notes.toolbox.updateSite.zip
  • starten Sie ein Kommandozeilenfenster, um das addtoKit Utility zu starten
  • starten Sie zunächst das Utility mit dem -n Parameter ("Dry run") um zu erkennen, ob die bereitgestellten Strukturen korrekt sind. Der Parameter -d ("Debug") ist hilfreich um zu sehen, wo Fehler gefunden wurden (kann auch beim Echtlauf verwendet werden).
 
addtoKit -d NewFeatureDir CurrNotesKitDir
  • wobei für "newFeatureDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die notes.toolbox.updateSite.zip zu finden ist - und für "CurrNotesKitDir" der Name des Verzeichnisses einzusetzen ist, in dem die updateSite.zip des anzupassenden Lotus Notes Installationsatzes zu finden ist.
  • ein erfolgreicher Lauf fügt die bereitgestellten Ergänzungen der deploy/install.xml in die deploy/install.xml des Installationssatzes, sowie die bereitgestellten Ergänzungen  der site.xml in die site.xml des Installationssatzes sowie die bereitgestellten Inhalte der notes.toolbox.updateSite.zip zur updateSite.zip des Installationsatzes hinzu.

Hinweis:
  • Sollte das Ergebnis nicht korrekt sein (z.B. das Paket lässt sich nicht installieren), so kann nicht noch einmal ein erneuter addToKit-Lauf vorgenommen werden (da dann die Ergänzungen doppelt vorhanden wären). Vor einem erneutem Lauf ist wiederum ein frischer Lotus Notes Installationssatz (mindesten jedoch deploy/install.xml und updateSite.zip) notwendig.