Posts Tagged: ‘Datenbankpflege’

Feiertage im Domino Directory kopieren

4. Januar 2012 Posted by Manfred Meise

Administratoren erstellen neue Dokumente im Domino Directory gern und oft durch kopieren und anschließendes modifizieren. Leider werden hierdurch Feiertagsdokumente ungültig, da sie in einem Feld "APPTUNID" die eigene DocumentUnique-ID speichern. Damit auch Feiertagsdokumente kopiert werden dürfen, oder zuvor durch Kopiervorgänge "zerstörte" Dokumente repariert werden können, ist der vorhandene Agent " RenamePastedAccounts" im Domino Directory wie folgt anzupassen / zu erweitern, damit diese von Benutzern in ihre Mailfiles importiert werden können.
 
Option
Public
Option
Declare

'Begin DNT

Const
ACCT_NAME                 = "AccountName"
Const
ACCT_TYPE                 = "Account"
Const
HOLIDAY_TYPE              = "Holiday"
Const
HOLIDAY_ID                = "APPTUNID"
Const
TYPE_FIELD                = "Type"
'End DNT


Sub
Initialize
    Dim ws As New NotesUIWorkspace
    Dim uidb As NotesUIDatabase
    Dim db As NotesDatabase
    Dim dc As NotesDocumentCollection
    Dim doc As NotesDocument
    Dim strName As String
    Dim str1, str2 As String
   
    str1 = "Copy of "
   
    Set uidb = ws.currentdatabase
    Set db = uidb.Database
    Set dc = db.UnprocessedDocuments
    Set doc = dc.getfirstdocument
    While Not doc Is Nothing

            Select Case doc.getitemvalue(TYPE_FIELD)(0)

            Case ACCT_TYPE
                    strName = doc.getitemvalue(ACCT_NAME)(0)
                    Call doc.ReplaceItemValue(ACCT_NAME, str1 + strName)
                    Call doc.save(True, False)
                   
            Case HOLIDAY_TYPE
                    Call doc.ReplaceItemValue (HOLIDAY_ID, doc.Universalid)
                    Call doc.save(True, False)
            End Select

            Set doc = dc.getnextdocument(doc)
    Wend

End
Sub


Um defekte Feiertagsdokumente zu reparieren, sind diese danach auszuschneiden/einzufügen.

Feiertage im Domino Directory kopieren

4. Januar 2012 Posted by Manfred Meise

Administratoren erstellen neue Dokumente im Domino Directory gern und oft durch kopieren und anschließendes modifizieren. Leider werden hierdurch Feiertagsdokumente ungültig, da sie in einem Feld "APPTUNID" die eigene DocumentUnique-ID speichern. Damit auch Feiertagsdokumente kopiert werden dürfen, oder zuvor durch Kopiervorgänge "zerstörte" Dokumente repariert werden können, ist der vorhandene Agent " RenamePastedAccounts" im Domino Directory wie folgt anzupassen / zu erweitern, damit diese von Benutzern in ihre Mailfiles importiert werden können.
 
Option
Public
Option
Declare

'Begin DNT

Const
ACCT_NAME                 = "AccountName"
Const
ACCT_TYPE                 = "Account"
Const
HOLIDAY_TYPE              = "Holiday"
Const
HOLIDAY_ID                = "APPTUNID"
Const
TYPE_FIELD                = "Type"
'End DNT


Sub
Initialize
    Dim ws As New NotesUIWorkspace
    Dim uidb As NotesUIDatabase
    Dim db As NotesDatabase
    Dim dc As NotesDocumentCollection
    Dim doc As NotesDocument
    Dim strName As String
    Dim str1, str2 As String
   
    str1 = "Copy of "
   
    Set uidb = ws.currentdatabase
    Set db = uidb.Database
    Set dc = db.UnprocessedDocuments
    Set doc = dc.getfirstdocument
    While Not doc Is Nothing

            Select Case doc.getitemvalue(TYPE_FIELD)(0)

            Case ACCT_TYPE
                    strName = doc.getitemvalue(ACCT_NAME)(0)
                    Call doc.ReplaceItemValue(ACCT_NAME, str1 + strName)
                    Call doc.save(True, False)
                   
            Case HOLIDAY_TYPE
                    Call doc.ReplaceItemValue (HOLIDAY_ID, doc.Universalid)
                    Call doc.save(True, False)
            End Select

            Set doc = dc.getnextdocument(doc)
    Wend

End
Sub


Um defekte Feiertagsdokumente zu reparieren, sind diese danach auszuschneiden/einzufügen.

Feiertage im Domino Directory kopieren

4. Januar 2012 Posted by Manfred Meise

Administratoren erstellen neue Dokumente im Domino Directory gern und oft durch kopieren und anschließendes modifizieren. Leider werden hierdurch Feiertagsdokumente ungültig, da sie in einem Feld "APPTUNID" die eigene DocumentUnique-ID speichern. Damit auch Feiertagsdokumente kopiert werden dürfen, oder zuvor durch Kopiervorgänge "zerstörte" Dokumente repariert werden können, ist der vorhandene Agent " RenamePastedAccounts" im Domino Directory wie folgt anzupassen / zu erweitern, damit diese von Benutzern in ihre Mailfiles importiert werden können.
 
Option
Public
Option
Declare

'Begin DNT

Const
ACCT_NAME                 = "AccountName"
Const
ACCT_TYPE                 = "Account"
Const
HOLIDAY_TYPE              = "Holiday"
Const
HOLIDAY_ID                = "APPTUNID"
Const
TYPE_FIELD                = "Type"
'End DNT


Sub
Initialize
    Dim ws As New NotesUIWorkspace
    Dim uidb As NotesUIDatabase
    Dim db As NotesDatabase
    Dim dc As NotesDocumentCollection
    Dim doc As NotesDocument
    Dim strName As String
    Dim str1, str2 As String
   
    str1 = "Copy of "
   
    Set uidb = ws.currentdatabase
    Set db = uidb.Database
    Set dc = db.UnprocessedDocuments
    Set doc = dc.getfirstdocument
    While Not doc Is Nothing

            Select Case doc.getitemvalue(TYPE_FIELD)(0)

            Case ACCT_TYPE
                    strName = doc.getitemvalue(ACCT_NAME)(0)
                    Call doc.ReplaceItemValue(ACCT_NAME, str1 + strName)
                    Call doc.save(True, False)
                   
            Case HOLIDAY_TYPE
                    Call doc.ReplaceItemValue (HOLIDAY_ID, doc.Universalid)
                    Call doc.save(True, False)
            End Select

            Set doc = dc.getnextdocument(doc)
    Wend

End
Sub


Um defekte Feiertagsdokumente zu reparieren, sind diese danach auszuschneiden/einzufĂĽgen.

Feiertage im Domino Directory kopieren

4. Januar 2012 Posted by Manfred Meise

Administratoren erstellen neue Dokumente im Domino Directory gern und oft durch kopieren und anschlieendes modifizieren. Leider werden hierdurch Feiertagsdokumente ungltig, da sie in einem Feld "APPTUNID" die eigene DocumentUnique-ID speichern. Damit auch Feiertagsdokumente kopiert werden drfen, oder zuvor durch Kopiervorgnge "zerstrte" Dokumente repariert werden knnen, ist der vorhandene Agent " RenamePastedAccounts" im Domino Directory wie folgt anzupassen / zu erweitern, damit diese von Benutzern in ihre Mailfiles importiert werden knnen.
 
Option
Public
Option
Declare

'Begin DNT

Const
ACCT_NAME                 = "AccountName"
Const
ACCT_TYPE                 = "Account"
Const
HOLIDAY_TYPE              = "Holiday"
Const
HOLIDAY_ID                = "APPTUNID"
Const
TYPE_FIELD                = "Type"
'End DNT


Sub
Initialize
    Dim ws As New NotesUIWorkspace
    Dim uidb As NotesUIDatabase
    Dim db As NotesDatabase
    Dim dc As NotesDocumentCollection
    Dim doc As NotesDocument
    Dim strName As String
    Dim str1, str2 As String
   
    str1 = "Copy of "
   
    Set uidb = ws.currentdatabase
    Set db = uidb.Database
    Set dc = db.UnprocessedDocuments
    Set doc = dc.getfirstdocument
    While Not doc Is Nothing

            Select Case doc.getitemvalue(TYPE_FIELD)(0)

            Case ACCT_TYPE
                    strName = doc.getitemvalue(ACCT_NAME)(0)
                    Call doc.ReplaceItemValue(ACCT_NAME, str1 + strName)
                    Call doc.save(True, False)
                   
            Case HOLIDAY_TYPE
                    Call doc.ReplaceItemValue (HOLIDAY_ID, doc.Universalid)
                    Call doc.save(True, False)
            End Select

            Set doc = dc.getnextdocument(doc)
    Wend

End
Sub


Um defekte Feiertagsdokumente zu reparieren, sind diese danach auszuschneiden/einzufgen.

DAOS Estimator – Prognosetool für reduzierten Plattenspeicherbedarf

5. März 2009 Posted by Manfred Meise

Mit Domino 8.5 ist der DAOS (Domino Attachment and Object Service) eingeführt worden, der Dateianhänge aus einer oder mehreren Datenbanken extrahiert und dublettenfrei im Filsystem abgelegt.

Um vor der Aktivierung von DAOS zu erkennen, welchen Nutzen dieser Service für eine oder alle Datenbanken eines Servers hat, bietet IBM ein Prognose-Tool (DAOS Estimator) an.

Dieses kann von der IBM Support Seite kostenlos geladen werden:

http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?rs=899&context=SWA40&context=SWA50&context=SWA60&context=SWD10&context=SS4R7J&context=SSES8G&context=SSKTYF&context=SSMT72&context=SSPQ7E&context=SSMSB2&context=SS6JVW&context=SS5LUA&context=SSCM2P&context=SS3LP9&context=SSFLMV&context=SSESJN&context=SSKTPA&context=SSVHEW&context=SSVLBW&dcÔ00&dcÛ500&dcØ00&dcÙ00&dcÚ900&dcÚ800&dcÚ600&dcÛ400&dcÑ00&dcÖ00&dcÛ600&dcÚ400&dcÛ300&dcÚ100&dcÛ100&dcÚ700&dcÚ450&q1=daosest&uid=swg24021920&loc=en_US&cs=UTF-8&lang=all

Die Installation unter Windows ist simple: EXE Dateii in das Programmverzeichnis des Domino Servers kopieren.

Die Installation unter Linux haben wir hier beschrieben: DAOSEST unter Linux betreiben  

DAOS Estimator – Prognosetool für reduzierten Plattenspeicherbedarf

5. März 2009 Posted by Manfred Meise

Mit Domino 8.5 ist der DAOS (Domino Attachment and Object Service) eingeführt worden, der Dateianhänge aus einer oder mehreren Datenbanken extrahiert und dublettenfrei im Filsystem abgelegt.

Um vor der Aktivierung von DAOS zu erkennen, welchen Nutzen dieser Service für eine oder alle Datenbanken eines Servers hat, bietet IBM ein Prognose-Tool (DAOS Estimator) an.

Dieses kann von der IBM Support Seite kostenlos geladen werden:

http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?rs=899&context=SWA40&context=SWA50&context=SWA60&context=SWD10&context=SS4R7J&context=SSES8G&context=SSKTYF&context=SSMT72&context=SSPQ7E&context=SSMSB2&context=SS6JVW&context=SS5LUA&context=SSCM2P&context=SS3LP9&context=SSFLMV&context=SSESJN&context=SSKTPA&context=SSVHEW&context=SSVLBW&dcÔ00&dcÛ500&dcØ00&dcÙ00&dcÚ900&dcÚ800&dcÚ600&dcÛ400&dcÑ00&dcÖ00&dcÛ600&dcÚ400&dcÛ300&dcÚ100&dcÛ100&dcÚ700&dcÚ450&q1=daosest&uid=swg24021920&loc=en_US&cs=UTF-8&lang=all

Die Installation unter Windows ist simple: EXE Dateii in das Programmverzeichnis des Domino Servers kopieren.

Die Installation unter Linux haben wir hier beschrieben: DAOSEST unter Linux betreiben  

DAOS Estimator – Prognosetool fĂĽr reduzierten Plattenspeicherbedarf

5. März 2009 Posted by Manfred Meise

Mit Domino 8.5 ist der DAOS (Domino Attachment and Object Service) eingeführt worden, der Dateianhänge aus einer oder mehreren Datenbanken extrahiert und dublettenfrei im Filsystem abgelegt.

Um vor der Aktivierung von DAOS zu erkennen, welchen Nutzen dieser Service fĂĽr eine oder alle Datenbanken eines Servers hat, bietet IBM ein Prognose-Tool (DAOS Estimator) an.

Dieses kann von der IBM Support Seite kostenlos geladen werden:

http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?rs=899&context=SWA40&context=SWA50&context=SWA60&context=SWD10&context=SS4R7J&context=SSES8G&context=SSKTYF&context=SSMT72&context=SSPQ7E&context=SSMSB2&context=SS6JVW&context=SS5LUA&context=SSCM2P&context=SS3LP9&context=SSFLMV&context=SSESJN&context=SSKTPA&context=SSVHEW&context=SSVLBW&dcÔ00&dcÛ500&dcØ00&dcÙ00&dcÚ900&dcÚ800&dcÚ600&dcÛ400&dcÑ00&dcÖ00&dcÛ600&dcÚ400&dcÛ300&dcÚ100&dcÛ100&dcÚ700&dcÚ450&q1=daosest&uid=swg24021920&loc=en_US&cs=UTF-8&lang=all

Die Installation unter Windows ist simple: EXE Dateii in das Programmverzeichnis des Domino Servers kopieren.

Die Installation unter Linux haben wir hier beschrieben: DAOSEST unter Linux betreiben  

DAOS Estimator – Prognosetool fr reduzierten Plattenspeicherbedarf

5. März 2009 Posted by Manfred Meise

Mit Domino 8.5 ist der DAOS (Domino Attachment and Object Service) eingefhrt worden, der Dateianhnge aus einer oder mehreren Datenbanken extrahiert und dublettenfrei im Filsystem abgelegt.

Um vor der Aktivierung von DAOS zu erkennen, welchen Nutzen dieser Service fr eine oder alle Datenbanken eines Servers hat, bietet IBM ein Prognose-Tool (DAOS Estimator) an.

Dieses kann von der IBM Support Seite kostenlos geladen werden:

http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?rs=899&context=SWA40&context=SWA50&context=SWA60&context=SWD10&context=SS4R7J&context=SSES8G&context=SSKTYF&context=SSMT72&context=SSPQ7E&context=SSMSB2&context=SS6JVW&context=SS5LUA&context=SSCM2P&context=SS3LP9&context=SSFLMV&context=SSESJN&context=SSKTPA&context=SSVHEW&context=SSVLBW&dcÔ00&dcÛ500&dcØ00&dcÙ00&dcÚ900&dcÚ800&dcÚ600&dcÛ400&dcÑ00&dcÖ00&dcÛ600&dcÚ400&dcÛ300&dcÚ100&dcÛ100&dcÚ700&dcÚ450&q1=daosest&uid=swg24021920&loc=en_US&cs=UTF-8&lang=all

Die Installation unter Windows ist simple: EXE Dateii in das Programmverzeichnis des Domino Servers kopieren.

Die Installation unter Linux haben wir hier beschrieben: DAOSEST unter Linux betreiben  

Datenbanken werden nicht im ODS48 Format erstellt

7. Dezember 2007 Posted by Manfred Meise

Mit Version 8 wurden abermals nderungen der Datenbankengine vorgenommen (u.A. Performance Streigerungen, Designkomprimierung etc.)

Anders als in frheren Releases wird die ODS nicht automatisch beim nchsten COMPACT konvertiert, sondern nur, wenn
1.        ein NOTES.INI Eintrag "CREATE_R8_DATABASES=1" vorhanden ist
2.        bestehende Datenbanken mit Copy-Style "L Compact -c " komprimiert werden

Datenbanken werden nicht im ODS48 Format erstellt

7. Dezember 2007 Posted by Manfred Meise

Mit Version 8 wurden abermals Änderungen der Datenbankengine vorgenommen (u.A. Performance Streigerungen, Designkomprimierung etc.)

Anders als in früheren Releases wird die ODS nicht automatisch beim nächsten COMPACT konvertiert, sondern nur, wenn
1.        ein NOTES.INI Eintrag "CREATE_R8_DATABASES=1" vorhanden ist
2.        bestehende Datenbanken mit Copy-Style "L Compact -c " komprimiert werden

Datenbanken werden nicht im ODS48 Format erstellt

7. Dezember 2007 Posted by Manfred Meise

Mit Version 8 wurden abermals Änderungen der Datenbankengine vorgenommen (u.A. Performance Streigerungen, Designkomprimierung etc.)

Anders als in früheren Releases wird die ODS nicht automatisch beim nächsten COMPACT konvertiert, sondern nur, wenn
1.        ein NOTES.INI Eintrag "CREATE_R8_DATABASES=1" vorhanden ist
2.        bestehende Datenbanken mit Copy-Style "L Compact -c " komprimiert werden

Datenbanken werden nicht im ODS48 Format erstellt

7. Dezember 2007 Posted by Manfred Meise

Mit Version 8 wurden abermals Ă„nderungen der Datenbankengine vorgenommen (u.A. Performance Streigerungen, Designkomprimierung etc.)

Anders als in früheren Releases wird die ODS nicht automatisch beim nächsten COMPACT konvertiert, sondern nur, wenn
1.        ein NOTES.INI Eintrag "CREATE_R8_DATABASES=1" vorhanden ist
2.        bestehende Datenbanken mit Copy-Style "L Compact -c " komprimiert werden