Posts Tagged: ‘flash’

The Beauty of Flash

18. Februar 2015 Posted by Arne Lehfeldt

Flash

 

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich zum ersten Mal einen Rechner mit einer SSD gekauft habe. Nach dem ersten Booten war mir bereits klar, dass ich nie wieder einen Rechner ohne SDD haben werde. Der Unterschied in der Boot-Zeit und beim Starten von Anwendungen ist sofort spürbar. Danach wieder an einem Rechner ohne SDD zu arbeiten, ist ähnlich frustrierend wie ohne Ad-Blocker zu surfen.

 

Ein paar Jahre später bin ich auf dem Weg zum All Flash-PC mit fast einen Terabyte Flash in meinem Rechner. Auf einer HDD liegen nur noch Filme, Musik und Videos.

 

Deutlich flotter zu Hause

Flash – das scheint mir wieder ein Bereich zu sein, in welchem der Consumer-Markt dem Enterprise-Markt voraus ist. Wiedermal darf man auf der Arbeit mit langsameren Komponenten als zu Hause arbeiten.

 

Dabei ginge es sogar noch deutlich schneller: Neue Technologien für das Rechenzentrum setzen nicht nur auf SSDs, sondern auf optimierte Flash-Module. Wie zu Hause ist der Unterschied sofort zu spüren, das haben wir bei unserem Proof-of-Concept nach der Migration sofort messen können. Und nicht nur das: Unmittelbar danach haben Anwender verwundert in der IT-Abteilung nachgefragt, was denn da los sei, alles sei auf einmal so schnell geworden. Ein besseren Beleg für die „Beauty of Flash“ gibt es nicht.

 

Das ist vermutlich auch der Grund dafür, warum es immer so schwer ist, die Systeme nach Abschluss eines Proof-of-Concept wieder zurückzubekommen.

 

 

Im Endeffekt nicht wirklich teurer

Sicher, Flash ist derzeit noch teurer als Disk-Speicher. Das gilt allerdings nur, wenn man den Preis pro Gigabyte betrachtet. Bei einen Preis pro IOps oder bei der TCO-Betrachtung inklusive Stromverbrauch, Kühlungs- und Platzbedarf schneidet Flash deutlich besser ab.

 

Außerdem lässt sich der Preis pro Gigabyte durch Kompression und Deduplikation deutlich drücken – je nach Daten sogar unter den Preis von drehenden Platten. Daher denke ich, Rechenzentren werden nach und nach auf Flash umrüsten, ergänzt um hoch kapazitive Platten für selten benutzte Dateien.

 

Flash hat also hervorragende Marktaussichten. Und im Gegensatz zu traditionellen Speichertechnologien ist das Thema Flash sehr neu und entwickelt sich rasant weiter. Die Entwicklungs- und Innovationszyklen sind hier deutlich schneller, als bei anderen Systemen. Da die Technologie auch heute noch stark über den Consumer-Markt getrieben wird und hier der Bedarf für kleinere und schnellere Chips stetig wächst, wird sich daran noch lange nichts ändern. Übrigens gibt es dazu bald eine Ankündigung von IBM, mehr hier in Kürze!

 

Außerdem stehen die Nachfolgetechnologien bereits in den Startlöchern. Es ist nur noch eine Frage von wenigen Jahren, bis Flash abgelöst wird. Vermutlich wird dies aber kaum jemand mitbekommen, da sich an der Beauty of Flash an sich nicht viel ändern wird.