Archive for: ‘Januar 2011’

Traveler auf Linux und CVS: Not initialized Error

19. Januar 2011 Posted by Michael Siegrist

Nach Installation von IBM Lotus Domino 8.5.2 FP1 und IBM Lotus Traveler 8.5.2.1 auf Linux (CentOS 5.1) gab es diverse Fehlermeldungen beim Start des Traveler Tasks. Hier die entsprechenden Lösungen für die entstandenen Probleme:

1. Auf CentOS 5.1 kamen nach dem Start des Traveler Tasks folgende Fehlermeldungen auf der Domino Konsole
:
 Lotus Traveler: SEVERE *system Connection to database ntsdb unable to be made. Verify that you have properly created the remote database. 
Lotus Traveler: SEVERE *system Error starting a Transaction
Lotus Traveler: SEVERE *system Error trying to initialize LotusTraveler Domino database
Lotus Traveler: SEVERE *system Error getting listener count
Lotus Traveler: SEVERE *system The component com.lotus.sync.dca.BackEndManager could not be started.Internal error:
java.lang.RuntimeException: Listener Store: called when not running
Lotus Traveler: SEVERE *system Error starting a Transaction
Lotus Traveler: SEVERE *system The component TrueSyncServer could not be started. Internal error:
com.lotus.sync.util.ComponentNotStartedException: A TrueSync Server startup timeout has occurre
Lotus Traveler: SEVERE *system Lotus Traveler Server could not be started.  
The exception was com.lotus.sync.util.ComponentNotStartedException: A TrueSync Server startup timeout has occurred.
Lotus Traveler: SEVERE *system Thread DCAM-845ffb90 was not shutdown properly by calling destroyData()
Lotus Traveler: SEVERE *system Thread ChangeProcessor-83a3cb90 was not shutdown properly by calling destroyData()
Lotus Traveler: SEVERE *system Thread NsfDBThread-83abeb90 was not shutdown properly by calling destroyData()
Lotus Traveler: SEVERE *system Thread StateController-83a7db90 was not shutdown properly by calling destroyData()
Lotus Traveler: Server stopped.

Nach einem Update auf CentOS 5.5 , deinstallation und Neuinstallation von Traveler war dieser Fehler behoben

2. Seit Installation von Domino 8.5.2 FP1 und Traveler 8.5.2.1 gab es beim Versenden von CD Mails folgende Fehlermeldung auf dem Dominoserver:

 CD to MIME error (Process: Router (00002C62:00000021), Database: /local/notesdata/mail.box, Note: 003FB5CA): CVS: Not initialized

Aktiviert man mit
DEBUGMIMECONVERSION=1
MIME Debugging beim Domino Server, kommen zusätzlich folgende Fehler:
 [21667:00014-2574637968] ccCVSOpenSession() > CVS: Not initialized 
[21667:00014-2574637968] CHInitCVSSession> CVS: Not initialized
[21667:00014-2574637968] OCInitCVSSession> CVS: Not initialized
[21667:00014-2574637968] OCStartup> CVS: Not initialized
CD to MIME error (Process: Router (000054A3:0000000E), Database: /local/notesdata/mail.box, Note: 0000236E): CVS: Not initialized

Anscheinend können *.res Dateien, hier wohl die
cvs310.res
unter  
/opt/ibm/lotus/notes/latest/linux/res/C
bzw  
de_DE.UTF-8
oder anderen Locales nicht korrekt geladen werden.
Das Kopieren aller *.res Dateien von einem Domino 8.5.2FP1 und überschreiben auf dem lokalen System hat das CVS Problem gelöst.
Anscheinend hat die Installation von Traveler da wohl was verbogen.

Lotusphere 2011: Wir sind dabei

18. Januar 2011 Posted by Thomas Bahn

\"Lotusphere

Wir sind auch dieses Mal wieder bei der Lotusphere dabei und werden auch wieder eine Birds-of-Feather-Session zum Thema OOP in Notes/Domino machen (schon das vierte Mal!):
 
BOF217: Object-Orientated Programming in IBM Lotus Notes and Domino
Session date Wednesday, 2011-02-02
Session time 5:45pm - 6:45pm
Session location Swan Hotel, Parrot 1
Speakers Thomas Bahn, Bernd Hort

Und darum geht es:

Object-oriented programming in Lotus Notes and Domino still means LotusScript for most developers. Who uses an OOP approach in his applications, where and why? Only LotusScript, or Java or even object-oriented JavaScript? We\'ll start with some questions about the present state of OOP in Lotus Notes and Domino. Then we\'ll discuss, what the attendees believe are the reasons for this state. After that, we\'ll have a look at the new features of 8.0 and 8.5: How has the Domino Designer on Eclipse changed things? What influence had Composite Applications and XPages, server-side JavaScript, Eclipse plug-ins and the Java UI classes on this subject? What will happen in the future with XPages applications getting more complex and the XPages Extension API?

Session-Details auf den IBM-Seiten: https://www-950.ibm.com/events/wwe/lotus/lsph2011.nsf/sessionabstract?openform&sessionid=BOF217

Lotus Client privat verwenden?

18. Januar 2011 Posted by Henning von Roon

Es scheint einige Lotus Notes Anwender zu geben, die den Client auch gerne zuhause nutzen würden. Es stellt sich somit die Frage, ob der Notes Client auch zuhause installiert werden darf. Ist der Benutzer über seine Unternehmen korrekt lizenziert, so darf dieser den Client auch zuhause privat nutze …

BES-Aktivierung – oder: Der sprunghafte BlackBerry

17. Januar 2011 Posted by Manuel Nientit

Mir ist jetzt schon öfter folgendes Fehlerverhalten über den Weg gelaufen:
Ich/ein Kunde wollte ein Gerät an seinem BlackBerry Enterprise Server registrieren.
Die Aktivierung OTA wurde scheinbar erfolgreich beendet. Allerdings wurden dann keine eMails etc. synchronisiert.
Das nächste Mal der Versuch mit USB-Kabel am Server: Die Aktivierung schien erfolgreich, eMail etc. wurden synchronisiert.
Das Kabel abgezogen fiel dann nach einiger Zeit auf, dass doch nicht mehr synchronisiert wurde.

Das Dispatcher-Log zeigte folgende Meldung:
[30375] (xx/xx 12:51:51.047):{0xC7C} {Username} Packet returned as FAILED - could not be delivered to device, Tag=152034
[40321] (xx/xx 12:51:51.047):{0xC54} [BIPPe] (*SRP-ID*:C3,ITADMIN,APPD,SERVICE_BOOK,OTASL) Datagram FAILED, extTag=1017, status=8


Lösung:
Es handelte sich um ein Problem mit dem Provider. Dieser hatte das Endgerät als Prosumer/Consumer-Gerät ausgeliefert, so dass es nicht an einem BES angemeldet werden konnte bzw. sofort vom BIS neue Service Books aufgezwungen bekam, die jene des BES überschrieben.
Ein Anruf beim Support hat das Problem dann behoben.
Bei der Telekom heißen die entsprechenden Tarifoptionen: BlackBerry Webmail (falsch) und BlackBerry Solution (richtig).
Wie heißen die anderswo?

Viel Erfolg für all jene, denen das auch über den Weg läuft. Vielleicht erspart euch mein Blog-Eintrag ein wenig Zeit für Recherchen :).

Lotusphere 2011 Mobile Agenda iPhone App

16. Januar 2011 Posted by Jens Polster

I just saw the Lotusphere 2011 Mobile Agenda in the itunes app store (released yesterday).

Lotusphere 2011 Mobile Agenda allows you to synchronize your session schedule with Lotusphere 2011 Online. It also allows you to create your session schedule on your device and synchronize it back to the server.
There's no hint that it's authorized by IBM - Lotusphere online is linked in the description but it is not online yet.

Logging in is not yet possible and I also did not find any information on the creator's website or blog about the app. So hopefully within the next days we'll learn more about it.

Updates

Of course there's also Ben's LS11 agenda database and the LSMobile iPhone app by the Turtle Partnership (and also the LSMobile HD iPad app).

Also, IntraVision again have a great ls11 web app with session data, searching and planning features. Thanks guys.

As described in the Lotusphere Blog, there's also a mobile access to the Lotusphere Online site.

To login in the iPhone app, use your conference ID, this is the local part of your conference Email address (XXXXXX@lsonline.info) and your confirmation number as password. To get the conference ID, log in to Lotusphere online with a browser using your Name and confirmation number.


Green IT

14. Januar 2011 Posted by Roberto Mazzoni

Wie häufig haben wir in den letzten Jahren von Green IT gelesen, von all den stromsparenden Rack\'s, Disk\'s und so weiter? Kein Wort davon, dass wir dafür immer mehr Geräte haben, die regelmässig in di ...

Blackberry Bold 9700 on BB OS 6

13. Januar 2011 Posted by Heiko Voigt

Well,almost a week ago, I upgraded my BB Bold 9700 to BB OS 6 - and I\'m really impressed to say the least. The upgrade itself was done in about 45 minutes (inlcuding backup and restore of apps, data a ...

Linux Client als root User verwenden

8. Januar 2011 Posted by Michael Siegrist

Der Linux Client lsst sich als User \”root\” nicht starten. Mit ein wenig Linux Know-How kann man dies jedoch Umgehen.

Beim Start als User \”root\” beendet sich der Linux Client mit einem Hinweis, dass dies nicht mglich ist.

Als Linux Administrator ist es jedoch manchmal hilfreich, auch als User \”root\” den Lotus Notes Clients des eigenen Linux Benutzeraccounts (nicht als Benutzer \”root\”) starten zu knnen. Hierzu kann relativ einfach das Notes Client Symbol angepasst werden.

1. Eigenschaften des Lotus Notes Symbols ffen.

2. Zum \”Starter\” Tab wechseln.

3. Die Befehls-Zeile anpassen.

Hierbei wird mit \”kdesu -u BENUTZERNAME\” die Anwendung unter dem Account des Benutzers BENUTZERNAME gestartet. kdesu funktioniert natuerlich nicht nur unter KDE, sondern auch unter GNOME.
4. Der Client startet nun nicht mehr als User \”root\”, wird aber in der XSession von \”root\” angezeigt.

Die nderung wurde mit CentOS 5.5 getestet, aber auch andere Linux Versionen sollten mit kdesu analog funktionieren.

Linux Client als root User verwenden

8. Januar 2011 Posted by Michael Siegrist

Der Linux Client lässt sich als User "root" nicht starten. Mit ein wenig Linux Know-How kann man dies jedoch Umgehen.

Beim Start als User "root" beendet sich der Linux Client mit einem Hinweis, dass dies nicht möglich ist.


Als Linux Administrator ist es jedoch manchmal hilfreich, auch als User "root" den Lotus Notes Clients des eigenen Linux Benutzeraccounts (nicht als Benutzer "root") starten zu können. Hierzu kann relativ einfach das Notes Client Symbol angepasst werden.

1. Eigenschaften des Lotus Notes Symbols öffen.



2. Zum "Starter" Tab wechseln.



3. Die Befehls-Zeile anpassen.



Hierbei wird mit "kdesu -u BENUTZERNAME" die Anwendung unter dem Account des Benutzers BENUTZERNAME gestartet. kdesu funktioniert natuerlich nicht nur unter KDE, sondern auch unter GNOME.
4. Der Client startet nun nicht mehr als User "root", wird aber in der XSession von "root" angezeigt.




Die Änderung wurde mit CentOS 5.5 getestet, aber auch andere Linux Versionen sollten mit kdesu analog funktionieren.

Linux Client als root User verwenden

8. Januar 2011 Posted by Michael Siegrist

Der Linux Client lässt sich als User "root" nicht starten. Mit ein wenig Linux Know-How kann man dies jedoch Umgehen.

Beim Start als User "root" beendet sich der Linux Client mit einem Hinweis, dass dies nicht möglich ist.


Als Linux Administrator ist es jedoch manchmal hilfreich, auch als User "root" den Lotus Notes Clients des eigenen Linux Benutzeraccounts (nicht als Benutzer "root") starten zu können. Hierzu kann relativ einfach das Notes Client Symbol angepasst werden.

1. Eigenschaften des Lotus Notes Symbols öffen.



2. Zum "Starter" Tab wechseln.



3. Die Befehls-Zeile anpassen.



Hierbei wird mit "kdesu -u BENUTZERNAME" die Anwendung unter dem Account des Benutzers BENUTZERNAME gestartet. kdesu funktioniert natuerlich nicht nur unter KDE, sondern auch unter GNOME.
4. Der Client startet nun nicht mehr als User "root", wird aber in der XSession von "root" angezeigt.




Die Änderung wurde mit CentOS 5.5 getestet, aber auch andere Linux Versionen sollten mit kdesu analog funktionieren.

Linux Client als root User verwenden

8. Januar 2011 Posted by Michael Siegrist

Der Linux Client lässt sich als User "root" nicht starten. Mit ein wenig Linux Know-How kann man dies jedoch Umgehen.

Beim Start als User "root" beendet sich der Linux Client mit einem Hinweis, dass dies nicht möglich ist.


Als Linux Administrator ist es jedoch manchmal hilfreich, auch als User "root" den Lotus Notes Clients des eigenen Linux Benutzeraccounts (nicht als Benutzer "root") starten zu können. Hierzu kann relativ einfach das Notes Client Symbol angepasst werden.

1. Eigenschaften des Lotus Notes Symbols öffen.



2. Zum "Starter" Tab wechseln.



3. Die Befehls-Zeile anpassen.



Hierbei wird mit "kdesu -u BENUTZERNAME" die Anwendung unter dem Account des Benutzers BENUTZERNAME gestartet. kdesu funktioniert natuerlich nicht nur unter KDE, sondern auch unter GNOME.
4. Der Client startet nun nicht mehr als User "root", wird aber in der XSession von "root" angezeigt.




Die Ă„nderung wurde mit CentOS 5.5 getestet, aber auch andere Linux Versionen sollten mit kdesu analog funktionieren.

jNotes.Organizer – Ein ganzes Jahr im Überblick

7. Januar 2011 Posted by jNotes RSS

In Unternehmen gilt es, im Laufe eines Jahres viele verschiedene zeitliche Daten im Blick zu behalten. Termine, Projekte und Urlaub müssen geplant, geändert, gelöscht oder verschoben werden. Unternehmen setzten für diese...

Lotus Notes Domino 8.5.2 ist da

7. Januar 2011 Posted by jNotes RSS

Heute wurde das neue Release 8.5.2 des Notes-Clients und Domino-Servers von IBM freigegeben. Aktuell gibt es nur die englische Version. Die deutsche Version dürfte in etwa 3-4 Wochen erhältlich sein. Eine ausführliche...

Tipps zur Installation von Domino 8.5.1 Fixpack 4 [Update]

7. Januar 2011 Posted by jNotes RSS

Fixpacks zu installieren ist seit je her eine Tätigkeit der Lotus Notes Domino-Administratoren. Sofern ein Fixpack verfügbar gemacht wurde, sollte diese Tätigkeit regelmäßig durchgeführt werden. Bisher gab es da auch keine...

Notes und jQuery – ein tolles Team

7. Januar 2011 Posted by jNotes RSS

Mit Release 8.5.x hat nun auch IBM ein Javascript-Framework in das eigene Produkt integriert: Dojo. Dies war nötig, um die XPages realisieren zu können. Nun ist Dojo ein sehr mächtiges und...