Posts Tagged: ‘mitgliederversammlung’

Einstimmigkeit bei der Mitgliederversammlung 2018

10. Juli 2018 Posted by DNUG Marketing

Die ordentliche DNUG-Mitgliederversammlung 2018 fand am Dienstag, 19. Juni 2018 in Darmstadt statt. Alle stimmberechtigten Mitglieder waren herzlich eingeladen an der Versammlung teilzunehmen. Entlang der Tagesordnung wurden drei Abstimmungen durchgeführt. Dabei wurde der DNUG-Vorstand für die Mittelverwendung im Geschäftsjahr 2017 und die bisherige Tätigkeit einstimmig entlastet. Nach der Präsentation des Haushalts 2017 und der Prognose […]

Der Beitrag Einstimmigkeit bei der Mitgliederversammlung 2018 erschien zuerst auf DNUG.

Ordentliche DNUG-Mitgliederversammlung 2018

1. Mai 2018 Posted by Verena Hausmann

Der Beitrag Ordentliche DNUG-Mitgliederversammlung 2018 erschien zuerst auf DNUG.

Ordentliche DNUG Mitgliederversammlung 2015 am 23. November in Düsseldorf

23. Oktober 2015 Posted by Roswitha Boldt

Am 23. November 2015 wird um 17:30 Uhr die ordentliche DNUG Mitgliederversammlung 2015 in Düsseldorf stattfinden.

Versammlungsort ist die IBM Niederlassung in Düsseldorf.

IBM Deutschland GmbH, Karl-Arnold-Platz 1a, 40474 Düsseldorf, Telefon +49 211 476-0


Jedes DNUG Mitglied ist sehr herzlich eingeladen, an der Versammlung teilzunehmen. Kann zu diesem Zeitpunkt keine beschlussfähige Mehrheit festgestellt werden, wird satzungsgemäß am gleichen Tag für 17:45 Uhr die zweite Mitgliederversammlung einberufen, deren Beschlussfähigkeit nicht mehr an die Anzahl der vertretenen stimmberechtigten Mitglieder gebunden ist.
 

Tagesordnung
  1.         Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

  2.       Rechenschaftsbericht des Vorstands 2015

  3.       Entlastung des Vorstandes 1)

  4.       Vorstellung der Satzungsänderungen 2)

  5.       Abstimmung über die Satzungsänderungen 1) 2)

  6.       Mitgliedsbeiträge

  7.       Abstimmung über die Mitgliedsbeiträge 1)

  8.       Vereinsjahr 2016

  9.       Haushalt 2016

10.       Abstimmung über den Haushalt 2016 1)

11.       Verabschiedungen

12.       Sonstiges


Weitere Vorschläge für die Tagesordnung richten Sie satzungsgemäß bis zum 13. November 2015 schriftlich an den DNUG Vorstand (vorstand [at] dnug.de). Anträge auf Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins können bei nachträglicher Einreichung gemäß §8, 3 der Satzung nicht berücksichtigt werden.

 


1)  Stimmrechtsvertreter

Seit 2007 haben Sie die Möglichkeit, an den Entscheidungen der Mitgliederversammlung auch dann mitzuwirken, wenn Sie nicht persönlich an der Versammlung teilnehmen können. Der offizielle Stimmrechtsvertreter für diese Versammlung ist:
Michael Ingendoh, midpoints GmbH
Formular für die offizielle Stimmrechtsvertretung:
LINK

Alternativ können Sie Ihre Vertretung einem anderen Mitglied Ihres Vertrauens übertragen. In dem Fall  benötigt der Vertreter von Ihnen ein formloses Schreiben, um es bei der Einschreibung zur Versammlung vorzulegen.


2)   Satzungsänderungen
Die Satzungsänderungen sind zusammen mit der Versammlungsankündigung auf der DNUG Website vorgestellt. LINK

 

 

100 Tage / K(l)eine Bilanz (und) ein Blick nach vorn

1. Oktober 2015 Posted by Joerg Rafflenbeul

100 Tage sind schneller vorbei als gedacht. Es ist viel passiert.

Leider auch ein unvorhergesehenes Ereignis, das uns betroffen gemacht hat. Der Tod von Jürgen Zirke. Jürgen, du fehlst uns schmerzlich.

Der Vorstand bloggt und einiges wisst ihr somit schon.

Erstmalig findet am 23.11. der DNUG Aktivistentag statt. Engagierte Mitglieder werden in der IBM Niederlassung in Düsseldorf die Aktivitäten der DNUG für 2016 planen. Wer sich tatkräftig einbringen möchte, bitte bei Daniel (dreichelt@DNUG.de) melden. Im Anschluss finden die jährliche Mitgliederversammlung und danach eine Feier für alle Mitglieder statt. Hier werden auch die Gewinner des diesjährigen DNUG Hochschulwettbewerbs prämiert. Am 24.11. nutzen wir die IBM-Räumlichkeiten für einen IBM Notes / Domino Day. Merkt euch diese Termine vor. Die Details folgen in den nächsten Tagen.

Das Büro in Jena wird zum Jahresende aufgelöst. Der neue Sitz des Vereins wird ab 2016 in einem virtuellen Büro in Berlin sein.

Ab 2016 werden die DNUG-Vereinskosten sinken. Dies soll sich in niedrigeren Mitgliedsbeiträgen und reduzierten Veranstaltungsgebühren niederschlagen. Die Entscheidungen hierzu werden auf der Mitgliederversammlung getroffen.

Auch im Bereich IBM Connections hat der Vorstand einiges getan. Hierzu werden wir in den nächsten Wochen mehr berichten.

Viele Grüße von

Stefan Gebhardt, Birgit Krüger, Jörg Rafflenbeul, Daniel Reichelt, Erik Wüstner

DNUG Mitgliederversammlung am 9. Juni 2015 in Dortmund

12. Mai 2015 Posted by Roswitha Boldt

Am 9. Juni 2015 wird um 20 Uhr in Dortmund eine außerordentliche DNUG Mitgliederversammlung stattfinden.

Versammlungsort ist das Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund
Strobelallee 45, 44139 Dortmund, Telefon: +49 231 1204 - 0

Jedes DNUG Mitglied ist sehr herzlich eingeladen, an der Versammlung teilzunehmen. Kann zu diesem Zeitpunkt keine beschlussfähige Mehrheit festgestellt werden, wird satzungsgemäß am gleichen Tag für 20:15 Uhr die zweite Mitgliederversammlung einberufen, deren Beschlussfähigkeit nicht mehr an die Anzahl der vertretenen stimmberechtigten Mitglieder gebunden ist.

Agenda

  1.   Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2.   Präsentation des DNUG Zukunftskonzeptes durch die Arbeitsgruppenleiter und IBM (Stefan Gebhardt, Birgit Krüger, Jörg Rafflenbeul, Dr. Erik Wüstner, Dr. Thomas Zeizel)
  3.   Diskussion des Konzeptes
  4.   Vorstellung der Satzungsänderungen 4)
  5.   Abstimmung über die Satzungsänderungen 2) 3)
  6.   Antrag: Erweiterung des Vorstandes auf fünf Mitglieder
  7.  Abstimmung über den Antrag 2)
  8.  Vorstellung der Kandidaten für den Vorstand 1)
  9.   Wahl des Vorstandes 2)
  10.   Vereinsjahr 2015
    1. Konzeption / Gestaltungsvorschlag des neuen Vorstandes
    2. Aktivitätsplan
    3. Finaler Haushaltsplan
    4. Beschluss des finalen Haushaltsplanes 2)
  11. Sonstiges


Weitere Vorschläge für die Tagesordnung richten Sie satzungsgemäß bis zum 1. Juni 2015 schriftlich an den DNUG Vorstand (info [at} dnug.de). Anträge auf Satzungsänderungen und die Auflösung des Vereins können bei nachträglicher Einreichung nicht berücksichtigt werden.


1)  KANDIDATEN

Stefan Gebhardt, FSS IT SOLUTIONS GMBH
Marc Lüscher, WebGate Managed Services AG
Jörg Rafflenbeul, Heitkamp & Thumann KG
Daniel Reichelt, SynCoTec
Dr. Erik Wüstner, Robert Bosch GmbH

Birgit Krüger, Bausparkasse Schwäbisch Hall, wurde bereits auf der Mitgliederversammlung 2014 für die Amtszeit bis November 2016 in den Vorstand gewählt.

Haben Sie Interesse, als Mitglied des DNUG Vorstands Verantwortung für den Verein zu übernehmen und ihn zukünftig mitzugestalten?
Bitte adressieren Sie diesen Wunsch bis zum 18. Mai 2015 schriftlich an den DNUG Vorstand (info [at} dnug.de).


2)  Stimmrechtsvertreter

Seit 2007 haben Sie die Möglichkeit, an den Entscheidungen der Mitgliederversammlung auch dann mitzuwirken, wenn Sie nicht persönlich an der Versammlung teilnehmen können. Die offiziellen Stimmrechtsvertreter für diese Versammlung sind:
Michael Ingendoh, midpoints GmbH
Stefan Lattermann, TÜV Rheinland Service GmbH

Das Formular für die Stimmrechtsvertretung stellen wir nach Abschluss des Bewerbungszeitraums für den DNUG Vorstand (18. Mai 2015) bereit. Alternativ können Sie Ihre Vertretung einem anderen Mitglied Ihres Vertrauens übertragen. In dem Fall  benötigt der Vertreter von Ihnen ein formloses Schreiben, um es bei der Einschreibung zur Versammlung vorzulegen.


3)  Hinweis: Die Satzungsänderungen werden erst mit Eintragung in das Vereinsregister wirksam, haben jedoch bereits Vorwirkung auf diesen Zeitpunkt. Die nachfolgenden Abstimmungen erfolgen bereits auf Basis der geänderten Satzung, jedoch erst mit Wirkung auf den Zeitpunkt der Eintragung.


4)   Satzungsänderungen

Die Satzungsänderungen sind zusammen mit der Versammlungsankündigung auf der DNUG Website vorgestellt. LINK

 

Ja zur DNUG und Rücktritt von meiner aktuellen Kandidatur für den Vorstand der DNUG

5. November 2014 Posted by Joerg Rafflenbeul

Liebes Mitglied,

Ich wäre so gern dabei gewesen, doch ich hab viel zu viel zu tun ...“. Das alleine ist es nicht, was mich dazu bewegt, meine aktuelle Kandidatur für den Vorstand der DNUG zurückzuziehen. Meine Entscheidung beruht alleine darauf, dass ich mich in überfordert fühle dieser Rolle so gerecht zu werden, wie es nötig ist.

Die Probleme der DNUG müssen geheilt werden, wie Felix Binsack es unter anderem beschreibt. Das geht. Dazu werde ich beitragen, wo und wie ich es kann. Als Mitglied, und das möchte ich ausdrücklich bleiben, weiß ich, wo meine Grenzen sind. Ich „muss nur noch kurz die Welt retten“ – so kam ich mir vor, je mehr Gespräche ich zur Vorbereitung der Wahl geführt habe. Vielen Dank an alle Beteiligten.

DNUG ist nicht „ein Schrecken ohne Ende“. Im Gegenteil, in meinen bisherigen Rollen als Teilnehmer an Arbeitskreisen und Konferenzen (seit 1997), als Juror des Hochschulwettbewerbs, als Vortragender und als Trackmanager habe ich mich stets sehr wohl gefühlt. Dabei habe ich viel für meinen Arbeitgeber und mich gewonnen. Solange es eine DNUG gibt, und ich wünsche mir das, werde ich in diesen und anderen Funktionen gerne für sie tätig sein. Hierzu gehört auch die Tätigkeit für und im Vorstand, wenn die Mitglieder das wünschen. Es darf nur nicht zu viel auf einmal sein. Ich bleibe dran. Ebenfalls werde ich anderen empfehlen die Konferenzen wahrzunehmen und ein aktives DNUG-Mitglied zu werden bzw. zu bleiben.

Stellen Sie sich die Welt ohne die direkten Kontakte, Informationen und Mittel der DNUG vor. Alleine, wenn die Mitarbeiter im Büro in Jena fehlen würden, wäre DNUG wie ein Fisch ohne Wasser – nicht überlebensfähig - , aus meiner Sicht. Neben der emotionalen Ebene, sind es auch die wertvollen Information zwischen gleichgesinnten Anwendern, welche die DNUG so wertvoll für mich macht. Also weg mit dem Gedanken! DNUG mach weiter!

Auch mir gefällt die Entwicklung der Mitgliederzahlen nicht. Immer leerere Konferenzen, das ist nicht schön. Nichts ersetzt mir ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht auf einer DNUG-Konferenz mit Anbietern, der IBM und anderen Anwendern. Alles an einem Platz und in kurzer Zeit. Als Vertreter eines mittelständischen Anwendungsunternehmens ist das für mich der besondere Wert, den mir so nur die DNUG gibt. Vielleicht finden wir zusammen auch neue Konzepte. Hier sind alle Mitglieder gefragt.

Keine DNUG ist auch keine Lösung. Und ein anderer Verein an ihrer Stelle? Eine „aktuelles Akronym“-User Group? Wohin soll das führen? Das ist kein Konzept. Das ist keine Lösung. Das ist ein neues Problem, egal wer die Beteiligten sind. Nur noch eine Socialmedia Gruppe, neue Communities oder ein neues Hashtag helfen nichts. Die Lösung muss in den Reihen des Vereins entstehen. Hier sind der Gesamtvorstand, die Beiräte und die aktiven Mitglieder gefragt. Konstruktiv und transparent, das sind die „Tags“. Reden wir miteinander und nicht übereinander, für und nicht gegen die DNUG. Das kann unter „Collaboration Professionals“ nicht so schwer sein.

Und gleich danach bin ich wieder bei Dir“ – In diesen Sinne bis zur Mitgliederversammlung am 10.11. zu einer intensiven Diskussion auch mit mir.

Jörg Rafflenbeul

DNUG Mitgliederversammlung 2011

4. Oktober 2011 Posted by Roswitha Boldt

Die DNUG Mitgliederversammlung in diesem Jahr findet statt

am 7.11.2011 um 18.00 Uhr im Welcome Kongress Hotel Bamberg
Mußstraße 7, 96047 Bamberg, Tel.: 0951 / 7000 - 0.

Alle stimmberechtigen Mitglieder sind sehr herzlich eingeladen, an der Versammlung teilzunehmen. Kann zu diesem Zeitpunkt keine beschlussfähige Mehrheit festgestellt werden, wird satzungsgemäß am gleichen Tag für 18.15 Uhr die zweite Mitgliederversammlung einberufen, deren Beschlussfähigkeit nicht mehr an die Anzahl der vertretenen stimmberechtigten Mitglieder gebunden ist.

Agenda

   1.     Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
   2.     Rechenschaftsbericht des Vorstandes
   3.     Vereinsjahr 2012
   3.1.    Aktivitätenplan
   3.2.    Haushaltsplan
   3.3.    Beschluss des Haushaltsplanes *)
   4.     Satzungsgemäße Wahl auf Grund von Veränderungen im Erweiterten Vorstand *) **)
   5.     Satzungsänderungen *) ***)
    5.1.    §   1 Name und Sitz
    5.2.    §   2 Ziele des Vereins
    5.3.    §   4 Voraussetzungen und Erwerb der Mitgliedschaft
    5.4     § 12 Sonstige Bestimmungen
   6.     Sonstiges

 

Weitere Details