Posts Tagged: ‘Tech Notes’

Notes, Domino und Traveler 10.0.1 veröffentlicht

18. Dezember 2018 Posted by Oliver Regelmann

IBM hat die Version 10.0.1 von Notes, Domino und Traveler veröffentlicht. Die Version enthält jetzt auch die Essentials-Ausgabe des Panagenda Marvel Clients. Auf die Language Packs müssen wir offenbar noch bis ins neue Jahr warten.

Ebenfalls veröffentlicht wurden IBM Client Application Access 2.0.1, Verse on Premises 1.0.6 für Domino 9.0.1, sowie das „IBM Domino AppDev Pack 1.0“, mit dem die Unterstützung für node.js nachgereicht wird.

Passport-Lizenzkunden finden hier Infos zum Download von Client und Server.

Hier ist die Fix List von Traveler. Weitere Details sind im Announcement zu finden: IBM Domino 10.0.1 delivers new features to accelerate modern application development and deployment


Der Beitrag Notes, Domino und Traveler 10.0.1 veröffentlicht erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

IBM Notes 9.0.1 FP10 IF6 verfügbar

17. Dezember 2018 Posted by Oliver Regelmann

IBM hat IF6 (HF315) für Notes 9.0.1 FP10 veröffentlicht. Enthaltene Fixe:

PCMAB4BMCEFixed an issue where File->Close All is not behaving as expectedStandard Client Only
RGAUAHBF9UFixed an issue in Xpages (Djtabcontainer Extlib Control – Toolbar In Rich Text Control) where is not consistent with different tabsStandard Client Only
LHEY9FNJQPFixed an issue in XPages where the XPinC resources are not being loaded correctlyStandard Client Only
JOHNAXJGW9Fixed an issue with the Client startup in Windows 7
JACQAVQV8NFixed an issue where the replication and sync icon change after the first shutdown of the Notes Client
EPORB3HQ6K Fixed a Security Issue. Please see this TN: Security Bulletin: Privilege Escalation in Notes System Diagnostic Service of both IBM Notes and Domino (CVE-2018-1171)

Das letzte ist ein Sicherheitsproblem im NSD-Dienst, für das als Workaround empfohlen wird, den NSD nicht mehr als Dienst laufen zu lassen (wenn man IF6 nicht installieren kann oder möchte). In ND10 fällt der Dienst dann komplett weg bzw. kann deinstalliert werden: Do not run Notes System Diagnostics as a Microsoft Windows service.

Der Beitrag IBM Notes 9.0.1 FP10 IF6 verfügbar erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

Ontime Gruppenkalender 6 veröffentlicht

11. Dezember 2018 Posted by Oliver Regelmann

Intravision hat die Version 6 seines Gruppenkalender für IBM Notes Domino veröffentlicht. Mit dieser Version wird erstmals auch Domino 10 unterstützt.

Darüber hinaus kann die neue Version jetzt auch abonnierte Kalender des Benutzers anzeigen, unterstützt die neue Team-Kalender-Funktion von Domino 10 und bietet eine Druckmöglichkeit für die Kalender an.

Weitere Infos in den Release Notes.

Zur Feier des Updates bietet Intravision einen Nachlass von 24% auf die Module Mobile (Smartphone-Zugriff) und Pollarity (Terminumfragen) an. Bei Interesse kontaktieren Sie gerne unseren Vertrieb.

Der Beitrag Ontime Gruppenkalender 6 veröffentlicht erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

IBM Verse on premises 1.0.5 IF1

12. November 2018 Posted by Oliver Regelmann

IBM hat kurz nach dem Release der Version 1.0.5 das IF1 bereitgestellt, um einen Fehler beim Laden der Inbox zu beheben (Fix List for Verse On-Premises Interim Fixes)

Für das Update muss man lediglich kurz den HTTP beenden und eine jar-Datei manuellaustauschen. Details sind in der readme.txt im ZIP-File.

Der Beitrag IBM Verse on premises 1.0.5 IF1 erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

IBM Verse on premises 1.0.5

6. November 2018 Posted by Oliver Regelmann

Die Version 1.0.5 von Verse on premises steht zur Verfügung und bringt eine ganze Reihe von Neuerungen:

  • When a user files an email, Verse On-Premises can suggest folders to use based upon the user’s previous selections and content contained in the email.
  • When composing an email, a user has the option to mark the email as confidential in the subject line.
  • The email compose window has a minimize and restore button that enables users to view other emails while composing a new message. This enhancement eliminates the need for users to save an email being composed as a draft while checking other email.
  • The option to empty the trash is readily available at the top of the folder or inbox.
  • The calendar can display a second time zone in the right margin,dddddddddd providing quick access to meeting times for two different zones.
  • The calendar view can be printed.
  • Click to chat capabilities are enhanced with an option to register a custom extension for a user-preferred chat client.
  • Extensibility and customization enhancements that enable clients to tailor the experience to meet the needs of the organization include:
    • Color and theme modifications
    • Support for adding a submenu in the navigation bar
    • Support for optional integration with Gravatar for display pictures in the Important to Me bar, and Business Cards
  • Calendar preview capability enables the administrator to configure Verse On-Premises to preview the ongoing enhancements to the calendar experience. This capability is off by default.

Voraussetzung ist Domino 9.0.1 FP9 und höher auf Windows oder CentOS. Die Gravatar-Anbindung kann anstelle des Zugriffs auf Connections Profiles aktiviert werden. Wenn man seinen Datenschutzbeauftragten davon überzeugt, dass das mit der DSGVO vereinbar ist. Zumindest sollte keiner auf die Idee kommen, massenhaft Portraitphotos seiner Mitarbeiter dorthin hochzuladen.
Leider warten wir weiterhin auf eine Lösung mit dem internen Domino- oder einem anderen LDAP-Verzeichnis.

Der Beitrag IBM Verse on premises 1.0.5 erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

IBM Notes 9.0.1 FP10 IF5 und ein neuer JVM-Patch

25. Oktober 2018 Posted by Oliver Regelmann

IBM hat das Fp10 IF5 für den Notes-Client veröffentlicht. Es enthält ein paar Bug Fixes:

Fix introduced in release SPR Description Additional Information
Notes 9.0.1 Feature Pack 10 Interim Fix 5

Help > About shows 9.0.1FP10 SHF282

RBJAA7E23Y Fix a Calendar Delegation Error when a delegate has the same common name in the Internet Address as one of the participants
GKSIAYNPVL [Standard Only] When upgrading Notes 901FP9 or earlier with ST 901 embedded, to Notes V10, the Sametime client does not work
RKRYB4ZM5Q [Standard Only] Multi user launch fails with 901
KHLEAWNPZ6 [Standard Only] Fix a Lotusscript corruption when adding declarations

Der JVM-Patch SR5FP21 für Notes und Domino 9.0.1 FP10 löst sicher wieder einige Sicherheitsprobleme, aber dazu gibt es noch keine aktuelle Doku.

Der Beitrag IBM Notes 9.0.1 FP10 IF5 und ein neuer JVM-Patch erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

Notes und Domino V10 System Requirements

10. Oktober 2018 Posted by Oliver Regelmann

Interessantes Detail aus den System Requirements: Der Support für Windows 8 und 8.1 am Client ist entfallen, unterstützt werden nur noch die 64Bit-Versionen von Windows 7 und 10 Pro und Enterprise. Von Mac OS steht da noch nichts, das dürfte aber noch folgen. Der Mac-Client ist ja auch noch nicht da.

Am Server ist der Support für Windows 2008 entfallen. Bestehende Domino-Server auf Windows 2008 müssten also migriert werden. Auf der Linux-Seite werden nur noch RHEL 7.4 und SLES 12 aufgeführt. Auf dem Launch Event hieß es, CentOS würde auch supportet, was die Installation auf einem kostenlosen Betriebssytem ermöglichen würde. IBM System i fehlt bisher, da ist aber auch noch kein Setup da.

Traveler 10 läuft auch noch auf Domino 9.0.1 und unterstützt jetzt direkt den IBM Mail Support for Outlook Client ab Version 2.0.2.8. D.h. es gibt zwar kein dediziertes Setup für den IMSA-Server mehr, man muss nach meinem Verständnis aber einen Traveler exklusiv für IMSMO konfigurieren. Schade eigentlich, da hätte man zwei Fliegen mit einem Server schlagen können.

Der Beitrag Notes und Domino V10 System Requirements erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

IBM Domino V10 verfügbar

10. Oktober 2018 Posted by Oliver Regelmann

Gestern war also der große Launch Event von Domino V10 in Frankfurt. In einer Reihe von Vorträgen betonte IBM das Commitment, das man wieder für die Plattform habe (Hashtag #dominoforever) und die vielen Möglichkeiten, die V10 insbesondere als Anwendungsplattform bieten wird. Dabei stehen die beiden wesentlichen Merkmale hiervon – die Unterstützung von node.js und der iPad-Client – noch gar nicht final zur Verfügung. Aber für System-Admins bietet V10 auch einige interessante Features vor allem im Bereich des Clusterings und der automatischen Datenbankreparatur. Der große Wurf am Client war weder angekündigt noch zu erwarten, da werden wir V11 nächstes Jahr abwarten müssen.

Wer sich das anschauen möchte, findet hier die Aufzeichnung des Livestreams (ohne Facebook-Account unten auf „Jetzt nicht“ klicken). Aber… naja… es ist eine Marketing-Veranstaltung ;-). Interessant fand ich den CIO der „Polish Medical Air Rescue“, der jede eingesparte Sekunde in erhöhte Chancen zur Lebensrettung umrechnet (Panel-Diskussion ab ca. Minute 50). Ab ca. 1:15h kommt eine Live-Demo des iPad-Clients und der Integration z.B. mit Watson Workspace und ab ca. 1:53h kommt ein arg abgelesenes, aber interessantes Interview mit zwei Admins der Fiducia GAD.

Die Downloads waren dann doch erst heute verfügbar. Weil das Datum mit dem 10.10. so schön passt, hieß es. Die deutschen Language Packs und Clients dürften wie üblich noch einen Monat auf sich warten lassen. In zwei Technotes finden sich die Passport-Advantage-Partnummern für Notes und Domino. Traveler 10 ist auch schon da, Sametime 10 noch nicht.

Release Notes mit weiterführenden Links u.a. zu den System Requirements und den Neuerungen im Client, Server und Designer.

Der Beitrag IBM Domino V10 verfügbar erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

IBM Domino 9.0.1 FP10 IF4

8. Oktober 2018 Posted by Oliver Regelmann

Kurz vor dem Release von Domino 10 hat IBM noch den IF4 für das Feature Pack 10 veröffentlicht. Enthaltene Fixes:

DWONB2HL4Q – DST 2018 – Brazil – Fix Calendar entries which are off by one hours for two weeks
MKENB3MPFY – Memory overwrite found in sgml parser casing http/notes client to crash when trying to render a document
MKENB3PEBF – Backend lsxbe open stream should check for null file name before passing it to OS routines to prevent crash

Der Beitrag IBM Domino 9.0.1 FP10 IF4 erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

iNotes mit ADFS und 2FA

28. September 2018 Posted by Oliver Regelmann

Darren Duke zeigt die Anmeldung an iNotes per ADFS und Zwei-Faktor-Authentifizierung über einen Drittanbieter:
iNotes, ADFS and 2FA – the movie

Der Beitrag iNotes mit ADFS und 2FA erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

MarvelClient Essentials für Notes kostenlos verfügbar

28. September 2018 Posted by Oliver Regelmann

Big News von IBM und panagenda:

Vielleicht haben Sie ja schon die Ankündigung von IBM und HCL auf der CollabSphere gesehen: Wir arbeiten gemeinsam daran, einen einfacheren, besseren und günstigeren Weg zu schaffen, um auf das kommende Notes 10 upzugraden: MarvelClient Essentials.

Während MarvelClient Essentials im Laufe des Jahres direkt in Notes 10 integriert wird, freuen wir uns ankündigen zu können, dass Sie es bis dahin herunterladen und in Ihrer Notes 9.x Umgebung installieren können – und das gratis! Der Download is ab dem 3. Oktober verfügbar.

Genau richtig für IBM Notes 10: MarvelClient Essentials – jetzt gratis!

Der Beitrag MarvelClient Essentials für Notes kostenlos verfügbar erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

Eine Vorschau auf HCL Places

24. September 2018 Posted by Oliver Regelmann

Auf der Engage-Konferenz im Mai 2018 wurde von HCL zum ersten Mal ein frühes Konzept für einen alternativen Collaboration-Client gezeigt, der den Namen HCL Places trägt. Zusammen mit dem Partner Red Pill Now hat HCL das Projekt weiter verfolgt und jetzt auf der ICON UK  im September den aktuellen Stand präsentiert. Für das Projekt gibt es zwei Vorgaben:

  1. Es läuft auf IBM Domino 10 on premises
  2. Es ist kein direkter Nachfolger von Notes

Peter Presnell von Red Pill zeigt in einem Blog-Eintrag ein paar Details mit einer “Awesome Bar”, gemeinsamem Editieren von Dokumenten, kontextbasiertem Chat und Video-Telefonie und div. Features, die man sonst aus Social Plattformen kennt. Alles noch als Mockup und Video, eine erste Beta könnte nächsten Mai kommen.

Der Beitrag Eine Vorschau auf HCL Places erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

Notes-Update für OS X Mojave

24. September 2018 Posted by Oliver Regelmann

Heute stellt Apple das Update auf macOS 10.14 Mojave zur Verfügung. Für den 64-Bit Notes-Client für macOS gibt es dazu jetzt den Interim Fix 16, mit dem Mojave supportet wird. Es behebt auch einen bereits bekannten Crash. Download bei Fix Central.

Der Beitrag Notes-Update für OS X Mojave erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

Release-Datum von Domino 10: 9. Oktober

10. September 2018 Posted by Oliver Regelmann

IBM hat bereits das Datum veröffentlicht, an dem das Release von Notes und Domino 10 kommen soll. Am 09. Oktober ist es soweit. Es gibt dazu einen ganztägigen Event in Frankfurt am Main und davon einen Livestream auf Facebook.

Persönlich bin ich ja nicht so glücklich mit der Veröffentlichung des Datums. Dadurch entsteht m.E. nur unnötig Zeitdruck. Das hat ja beim FP10 schon so wunderbar funktioniert.

Der Beitrag Release-Datum von Domino 10: 9. Oktober erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

Neuer Sametime-Fix für Notes FP10

10. September 2018 Posted by Oliver Regelmann

Nach dem Update meines Notes-Clients auf FP10 IF4 ließ sich das eingebettete Sametime-Plugin nicht mehr anzeigen. Statt dessen kam nur eine Fehlermeldung

Plug-in „com.ibm.collaboration.realtime.imhub“ was unable to instantiate class „com.ibm.collaboration.realtime.imhub.workbench.lmHubViewPart.“

Das ist eigentlich ein bekannter Fehler des FP10 bei einem vorher manuell auf 9.0.1 aktualisierten Sametime-Plugin. Hierfür existierte ein Sametime-Fix 9011-ST-Client-FP-GSAI-AVHQ3A, der aber in meinem Fall keine Verbesserung brachte. Es hat sich dann herausgestellt, dass dieser im Mai ersetzt wurde durch Fix 9011-ST-Client-FP-GSAI-AYJJJQ. Dieser wird wohl bei Installation neuerer Interim Fixes nach FP10 benötigt.

Die oben verlinkte Technote verweist schon auf den neuen Fix und hat einen Link zum Download bei Fix Central.

Der Beitrag Neuer Sametime-Fix für Notes FP10 erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.