Posts Tagged: ‘Verse on-Premises’

Update-Info: HCL Domino 10.0.1 Fix Pack 3 und Verse On-Premises 1.0.8

7. Oktober 2019 Posted by Katrin Benteler

Vor kurzem wurden von HCL Updates zu Notes Domino (10.0.1 FP3) und Verse On-Premises (1.0.8) veröffentlicht.

Das Domino 10.0.1 Fix Pack 3 wird allen Kunden empfohlen, nicht nur denen, die aktuell Probleme mit Notes Domino haben. Falls ihr also Version 10.0.1 nutzt, installiert es einfach darüber. Das Fix Pack ist zudem sprachunabhängig, es ist also egal, welches Language Pack ihr nutzt. Weiter unten im Artikel findet ihr die Fix-List zum neuen Fixpack.

 

Mit Verse On-Premises 1.0.8 wurden u.A. folgende Änderungen an Verse vorgenommen:

  • Verbesserungen an der Kalender Eventdesign Vorschau:
    • Wenn ihr zu einer wiederkehrenden Veranstaltung eingeladen habt, seht ihr alle Instanzen dieser Veranstaltung bereits in den wie auch immer gearteten Antworten der Eingeladenen.
    • Ihr könnt nun auch beim Absagen von Besprechungen Kommentare hinzufügen
  • Anzeigen von archivierten E-Mails: Wenn ihr eure E-Mails in einer Archivdatenbank auf einem Server archiviert und dazu einen anderen Client nutzt, z.B. iNotes, oder wenn euer Admin eure E-Mails auf einem Server für euch archiviert, könnt ihr ab jetzt das Archiv Mailfile über das Ordnerbedienfeld öffnen, um die archivierten Nachrichten zu sehen
  • Mehr Support für verschlüsselte Besprechungsbenachrichtigungen (Einladungen und Antworten)
  • Die Schriftgrößen stimmen mit denen von Notes und iNotes überein. Arial 14 wird beispielsweise jetzt in Verse, Notes und iNotes in der gleichen Größe dargestellt. Zuvor war die Verse-Schriftgröße kleiner.
  • Neue Kennwort- und Notes ID-Funktionen – Ihr könnt ab sofort das Kennwort ändern, mit welchem ihr euch bei Verse anmeldet, euer Notes ID-Kennwort ändern und eure Notes ID verwalten
  • Server Support für IBM i - Verse wird jetzt auf einem Domino 10.0.1-Server unterstützt, welcher unter IBM i Version V7R2 oder V7R3 läuft

 

Hier ein paar Screenshots zu den neuen Funktionen von Verse-on-Premises 1.0.8:

Abb. 1: Lasst euch alle Instanzen einer wiederkehrenden Veranstaltung in der Antwort der Eingeladenen anzeigen.

 

Abb. 2: Fügt einen Kommentar nun auch bei der Absage einer Besprechung hinzu.

 

Abb. 3: Verschlüsselt nun auch die Einladungen, Ab- und Zusagen einer Veranstaltung sowie die Antwort auf eine Terminverschiebungsanfrage.

 

Abb. 4: Verwaltet euer Passwort und eure Notes-ID in Verse.

 

Quelle: https://www.cwpcollaboration.com/blogs/hcl-verse-on-premises-version-108-is-here#

 

Die für euer System passenden Installationsdateien könnt ihr euch über das HCL Flexnet-Portal herunterladen. Hierzu braucht ihr einen HCL Customer Account, sowie eine regelmäßig verlängerte Notes Domino Lizenz.

 

Wie kommt man an einen HCL Customer Account?
(Wenn ihr einen IBM Kundenaccount hattet, geht das ganz einfach!)

  • Klickt im Flexnet auf „Passwort vergessen
  • Gebt eure Mailadresse ein und klickt auf „Continue“
  • HCL sollte euch eine E-Mail zusenden mit einem Kennwort-ändern-Link (Achtung: Dies kann etwas dauern – euer Kundenkonto und eure E-Mailadresse müssen zuerst euren alten IBM-Kundendaten zugeordnet werden)
  • Habt ihr das Passwort geändert, seid ihr ready to go!

 

Software Herunterladen über das Flexnet-Portal:

Über „Downloads“ > „Downloads auflisten“ > „Collaboration” gelangt ihr zu einer Auflistung der entsprechenden Downloads.

 

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Ruft uns einfach an unter 05251-288160 oder schreibt uns eine Mail an info@itwu.de.

 

 

 

Detaillierte Fix List 10.0.1 Fix Pack 3

 

Client

+SPR# DLIMBDWQXW - Fixed a problem where the Notes client would hang on exit when Replication on exit was enabled.  This regression was introduced in 9.0.1 FP10.

SPR# JALAB6SRRH - If EnableThreeClicks ini is set to 1, user will be required to enter three clicks for opening attachments and URLs, as mandated by the EU.  This option is off by default.

+SPR# VRARB6GJCZ - Fixed a problem in the Notes client where Widgets would not work.  This regression was introduced in 9.0.1 FP10.

SPR# ZNDNBC8H3E - Fixed a Notes client crash on Windows 10 V1809 whenever the user tried to remotely connect to their machine via Remote Desktop Protocol.

SPR# DOKEATLHV9 - Prior to this fix, the failover error "Remote system no longer responding" was shown on send-mail action when the primary server was down.This is specific to SCN.

+SPR# SSARBD4J84 - Fixed a problem in the Notes client where, if the Notes preference Open each document in new window has been set, the first window opened cannot be closed.  This regression was introduced in 9.0.1 FP10.

+SPR# KSOAB5MM66 - Fixed a problem with the Notes calendar where setting the body text to any proportionally spaced font then reopening the saved calendar entry would result in the body text having been changed toDefault Monospace font.  This regression was introduced in 10.0.

SPR# SMEAB94AYW - Fixed a problem where the Notes client would hang when using a particular widget.

+SPR# RGANBBABED - Fixed a problem in Xpages in the Mac Client where an error 500 page was being displayed when trying to launch an Xpage app.  This regression was introduced in 10.0.1.

SPR# RPAIBC5J2Y - Fixed a problem in the Notes client where certain SMIME messages would crashing when being opened

SPR# SSPLBCSJ2B - Mac client now has an updated version of the JVM - 1.8 (IBM) SR5 FP30

 

Programmability

SPR# AGUD87CN4P - Fixed a problem where the LotusScript Split function would produce incorrect results if the delimiter contained two of the same character.

SPR# JCORBDBPYA - LotusScript JSONElement.value property truncates the LotusScript string when the value is greater than 64K.  Fix provides for complete return of a JSONElement value string.

SPR# JCUSB9JL8B - DQL: Fixed a problem where DQL did not recognize a query that contained DBCS characters.

SPR# RDOLB9734S - Fixed a problem in Domino Designer where editing and saving LotusScript agents in would sometimes hangs when "Run in background client thread" was enabled.

+SPR# TOCLBC7MGL - Fixed a problem in Domino Designer where Xpages would no longer work after opening/closing a form if LibreOffice (v6.2) was installed.  This regression was introduced in 10.0.

 

Server

SPR# GFALBCFAK3 - Fixed a problem with DAOS resync where deletion and copy style compact were not possible after DAOS resync due to an error "File is in use by another program".

SPR# GRHEBBCS5X - Fixed a problem where Symmetrical cluster created a folder when doing a repair even if the directory in the path was a directory link

+SPR# KKHOBCGF8H - Fixed a problem where, when creating new replicas (where the target replica is a stub), if a corrupt folder note exists in the source database, replication might retry replicating the corrupt folder note and not complete.  This regression was introduced in 10.0.

SPR# MNAA9K9ANA - Fixed a problem where Xpages documents would not show an inserted image if an attachment had been uploaded to the document. The MIME data type was not getting set to Content-Type:multipart/related

+SPR# MSKABBZH3L - Fixed a problem where Adminp was failing trying to create replicas of large databases (250gb) on large disks (2TB).  It would incorrectly state there was insufficient space.  The workaround is to create the replica directly in the UI and not use adminp. This issue has been corrected.  This regression was introduced in 10.0

+SPR# PLYSBCPKCP - Fixed a problem in the Domino SMTP server where a non-ascii internet message address phrase lost its encoding when being stored in a Notes item. This regressoin was introduced in 9.0.1 FP10.

SPR# RPAIBA9JUZ     - Fixed a problem in QVault tool where too much logging information was being output by default.  Logging now requires notes.in DEBUG_IDV_QVAULT=1 to be set.

SPR# SAZR9REQ9R  - Fixed an intermittant crash on Domino server making outbound LDAP search requests.   This is most likely due to an edge case network error condition.

SPR# STAAB6A5GX - Fixed a problem in the Domino server where the Tika java process was not being shutdown when the update task was restarted.

SPR# DVDIASU9A3 - Fixed a problem in the HTML Parser where the router would sometimes hang while processing styles.

SPR# JPAIB6ZLKG - Fixed a problem with the Domino server where the Java Tika process was not terminating cleanly on Domino server shutdown on non windows platforms

+SPR# PKURBBX6QK - Fixed a problem where ampersands contained in an LDAP filter attribute value were inadvertently being escaped in filters which were not being sent to IBM Directory Server LDAP. This fix causes the ampersand to be escaped only in filter attribute values being sent to an IBM Directory Server. This regression was introduced in 9.0.1 FP8.

SPR# RSTNB6GC7D - Fixed a problem where dbmt did not terminate when running with -range option and loaded at server startup. This was causing dbmt to not process databases when the next time the specified range came around.

 

iNotes

SPR# MSAHBC92RS - iNotes: Fixed a problem in iNotes where, using IE, the Notes ID management dialog box became blank after the internet certificate was imported.

+SPR# SLODAN59R7 - iNotes: Fixed a problem where hyper links in the mail body were truncated if the URL had spaces. This regression was introduced in 10.0.

SPR# TPONBBYCME - iNotes: Fixed a problem where the mail body contents in bidirection environment didn't appear in the correct direction.

+SPR# RMTGB7NEX2 - iNotes - Fixed a problem that hyper links in mail body did not work if the URL had spaces - the spaces were truncated.  This regression was introduced in 10.0.

 

Quelle: https://support.hcltechsw.com/csm?id=kb_article&sysparm_article=KB0069519

 

IBM Verse on premises 1.0.5

6. November 2018 Posted by Oliver Regelmann

Die Version 1.0.5 von Verse on premises steht zur Verfügung und bringt eine ganze Reihe von Neuerungen:

  • When a user files an email, Verse On-Premises can suggest folders to use based upon the user’s previous selections and content contained in the email.
  • When composing an email, a user has the option to mark the email as confidential in the subject line.
  • The email compose window has a minimize and restore button that enables users to view other emails while composing a new message. This enhancement eliminates the need for users to save an email being composed as a draft while checking other email.
  • The option to empty the trash is readily available at the top of the folder or inbox.
  • The calendar can display a second time zone in the right margin,dddddddddd providing quick access to meeting times for two different zones.
  • The calendar view can be printed.
  • Click to chat capabilities are enhanced with an option to register a custom extension for a user-preferred chat client.
  • Extensibility and customization enhancements that enable clients to tailor the experience to meet the needs of the organization include:
    • Color and theme modifications
    • Support for adding a submenu in the navigation bar
    • Support for optional integration with Gravatar for display pictures in the Important to Me bar, and Business Cards
  • Calendar preview capability enables the administrator to configure Verse On-Premises to preview the ongoing enhancements to the calendar experience. This capability is off by default.

Voraussetzung ist Domino 9.0.1 FP9 und höher auf Windows oder CentOS. Die Gravatar-Anbindung kann anstelle des Zugriffs auf Connections Profiles aktiviert werden. Wenn man seinen Datenschutzbeauftragten davon überzeugt, dass das mit der DSGVO vereinbar ist. Zumindest sollte keiner auf die Idee kommen, massenhaft Portraitphotos seiner Mitarbeiter dorthin hochzuladen.
Leider warten wir weiterhin auf eine Lösung mit dem internen Domino- oder einem anderen LDAP-Verzeichnis.

Der Beitrag IBM Verse on premises 1.0.5 erschien zuerst auf E-Akte, DMS, ECM & Collaboration - IT Systemhaus n-komm Karlsruhe.

„IBM Notes Domino 10 kommt“ (!) und andere Ankündigungen zu den IBM-Produkten

26. Oktober 2017 Posted by Lela Meiners

 

Unser Geschäftsführer Carl hat sich am 19. Oktober auf dem IBM Partner Treff getummelt. Hier wurden u. A. Neuerungen und geplante zukünftige Verbesserungen der IBM-Produkte vorgestellt.

Ganz wichtige Verkündung: IBM hat auch langfristig vor weiter in Notes Domino zu investieren.

Ende diesen Jahres soll zuerst einmal Feature Pack 10 von Notes Domino Version 9 erscheinen. Und passend zum Thema platzte dann gestern die Bombe: Obwohl IBM lange Zeit betonte nur noch weitere Feature Packs der Notes Domino Version 9 herauszubringen, ist nun Notes Domino 10 für 2018 angekündigt! Als Unterstützung hat sich IBM dazu das Unternehmen HCL technologies ins Boot geholt. Wir sind natürlich hocherfreut und gespannt was die neue Version so mit sich bringt!

(Hier geht’s zur offiziellen Ankündigung)

 

Aber vorerst weiter zum IBM Partner Treff. Unser Eindruck ist durchweg positiv: An allen möglichen XPages-Ecken wird geschraubt! So soll das FP10 für den Domino Server z.B. endlich nun auch Java 1.8 und OSGi (v4.6.2) unterstützen. Desweiteren soll über die REST API eine Reihe von Funktionen der Domino Umgebung zur Verfügung gestellt werden. Und auch am FP10 für den Notes-Client wird fleißig gearbeitet: u. A. sind Upgrades von Eclipse/OSGi, Sametime, JVM und den OpenSSL libraries angekündigt.

 

Abb.1: Domino Releases and Release Candidates - Quelle: Folie vom IBM Partnertreff - Änderungen vorbehalten

 

Abb.2: Notes Releases and Release Candidates - Quelle: Folie vom IBM Partnertreff - Änderungen vorbehalten

 

Auch absolut spannend für uns: Die Neuerungen und Pläne für Verse On-Premises. Uns hat besonders gefreut, dass man die aktuellste VOP-Version 1.0.2 nun auch über Extension Points in seinen Anwendungen erweitern kann. Damit könnte Verse in Zukunft auch für uns und unsere Kunden zu einer echten Notes-Alternative werden, denn IBM räumt uns mit den Extension Points die Möglichkeit ein z.B. unser Contact Management und andere Anwendungen auch Verse-fähig zu machen. Die Nachfolgerversion VOP 1.0.3, dessen Erscheinung wie Notes Domino FP10 auch Ende diesen Jahres geplant ist, soll u. A. Mail/Kalender-Delegation können und die Chat-Anwendung Sametime integriert haben. Mit dem modernen Browser-unabhängigen Mail-Client und der entsprechenden Verse-Mobile-App schlägt IBM nun auch endlich mit seiner Domino-Produktfamilie den Weg in Richtung Mobile Device ein.

 

Abb.3: Verse Releases and Release Candidates - Quelle: Folie vom IBM Partnertreff - Änderungen vorbehalten

 

Wir haben auf jeden Fall das Gefühl, dass es endlich weiter geht und IBM mit verstärktem Einsatz an seinen Produkten feilt. Top!

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Ruft uns einfach an unter 05251 288160 oder schreibt uns eine E-Mail an info@itwu.de.

 

„IBM Notes Domino 10 kommt“ (!) und andere Ankündigungen zu den IBM-Produkten

26. Oktober 2017 Posted by Lela Meiners

 

Unser Geschäftsführer Carl hat sich am 19. Oktober auf dem IBM Partner Treff getummelt. Hier wurden u. A. Neuerungen und geplante zukünftige Verbesserungen der IBM-Produkte vorgestellt.

Ganz wichtige Verkündung: IBM hat auch langfristig vor weiter in Notes Domino zu investieren.

Ende diesen Jahres soll zuerst einmal Feature Pack 10 von Notes Domino Version 9 erscheinen. Und passend zum Thema platzte dann gestern die Bombe: Obwohl IBM lange Zeit betonte nur noch weitere Feature Packs der Notes Domino Version 9 herauszubringen, ist nun Notes Domino 10 für 2018 angekündigt! Als Unterstützung hat sich IBM dazu das Unternehmen HCL technologies ins Boot geholt. Wir sind natürlich hocherfreut und gespannt was die neue Version so mit sich bringt!

(Hier geht’s zur offiziellen Ankündigung)

 

Aber vorerst weiter zum IBM Partner Treff. Unser Eindruck ist durchweg positiv: An allen möglichen XPages-Ecken wird geschraubt! So soll das FP10 für den Domino Server z.B. endlich nun auch Java 1.8 und OSGi (v4.6.2) unterstützen. Desweiteren soll über die REST API eine Reihe von Funktionen der Domino Umgebung zur Verfügung gestellt werden. Und auch am FP10 für den Notes-Client wird fleißig gearbeitet: u. A. sind Upgrades von Eclipse/OSGi, Sametime, JVM und den OpenSSL libraries angekündigt.

 

Abb.1: Domino Releases and Release Candidates - Quelle: Folie vom IBM Partnertreff - Änderungen vorbehalten

 

Abb.2: Notes Releases and Release Candidates - Quelle: Folie vom IBM Partnertreff - Änderungen vorbehalten

 

Auch absolut spannend für uns: Die Neuerungen und Pläne für Verse On-Premises. Uns hat besonders gefreut, dass man die aktuellste VOP-Version 1.0.2 nun auch über Extension Points in seinen Anwendungen erweitern kann. Damit könnte Verse in Zukunft auch für uns und unsere Kunden zu einer echten Notes-Alternative werden, denn IBM räumt uns mit den Extension Points die Möglichkeit ein z.B. unser Contact Management und andere Anwendungen auch Verse-fähig zu machen. Die Nachfolgerversion VOP 1.0.3, dessen Erscheinung wie Notes Domino FP10 auch Ende diesen Jahres geplant ist, soll u. A. Mail/Kalender-Delegation können und die Chat-Anwendung Sametime integriert haben. Mit dem modernen Browser-unabhängigen Mail-Client und der entsprechenden Verse-Mobile-App schlägt IBM nun auch endlich mit seiner Domino-Produktfamilie den Weg in Richtung Mobile Device ein.

 

Abb.3: Verse Releases and Release Candidates - Quelle: Folie vom IBM Partnertreff - Änderungen vorbehalten

 

Wir haben auf jeden Fall das Gefühl, dass es endlich weiter geht und IBM mit verstärktem Einsatz an seinen Produkten feilt. Top!

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Ruft uns einfach an unter 05251 288160 oder schreibt uns eine E-Mail an info@itwu.de.

 

Endlich ein Artikel zu IBM Verse on-Premises

19. September 2017 Posted by Marina Clasen

Pünktlich zum Erscheinungstermin von Verse on-Premises Version 1.0.2 ist mir aufgefallen, dass es auf diesem Blog noch gar keinen richtigen Artikel zu diesem Browser-Client von IBM gibt. Das liegt wahrscheinlich daran, dass uns die bisherigen Ankündigungen dazu nicht wirklich vom Hocker gehauen haben. In der ersten Version war Verse on-Premises nur ein schicker neuer Mail-Client, sobald man z.B. auf die Kalenderansicht wechselte, erschien das altbekannte iNotes UI. Da waren wir schon ein bisschen enttäuscht.

Nur eine Funktion von Verse on-Premises hat uns von vornherein sehr begeistert: die facettierte Suche. Bisher nutzten wir für unsere tägliche Arbeit im Büro weiterhin unseren Notes-Client. Sobald wir aber eine bestimmte E-Mail aus dem Postfach suchten, die wir im Notes-Client auf Anhieb nicht fanden, half Verse uns in Windeseile weiter!

Die neue Version 1.0.2 von Verse on-Premises hält noch einige neue Funktionen bereit, die den Notes Client bald für viele Nutzer obsolet machen könnten.

Voraussetzung für das Update auf die neue Version ist erst einmal ein installiertes Feature Pack 9 der Domino Version 9.0.1. Die Download-Links für dieses Feature Pack findet ihr in unserem vorherigen Blogartikel:Update: Das neue IBM Notes / Domino 9.0.1. Feature Pack 9 ist da.

 

Neue Funktionen für Endbenutzer:

Es gibt endlich eine Verse-Kalender-Inbox (nicht mehr den alten iNotes-Kalender)

- Hier kann man mit einem Klick Termine erstellen
- Kalenderbenachrichtigungen an Kollegen weiterleiten
- Per Drag-and-Drop Besprechungen verschieben, falls man der Ersteller ist, oder eine andere Uhrzeit vorschlagen, falls man es nicht ist
- Besprechungsinformationen kopieren, um einfach einen neuen Termin mit dem Inhalt zu erstellen
- u.v.m.

 

Leider ist der Personenbereich immer noch im Stil des alten iNotes, aber um ehrlich zu sein, benutze ich den sowieso kaum.

 

Weitere Neuheiten umfassen:

  • Die Konversations-Sortierung von E-Mails ist nun standardmäßig aktiviert und kann mit einem Klick im Posteingang geändert werden.
  • Beantwortet- und Weitergeleitet-Pfeile erscheinen vor den entsprechenden E-Mails.


Abb. 1: Posteingang

  • Um verschlüsselte E-Mails zu versenden, müssen das Internet- und das Notes-Passwort nicht mehr übereinstimmen. In der vorherigen Version war das Versenden einer verschlüsselten Mail nicht möglich, wenn sich die beiden Passwörter unterschieden. Ab der Version 1.0.2 fragt Verse automatisch das Notes-Passwort ab, wenn es nicht mit dem Internet-Passwort übereinstimmt.
  • Der Umgang mit fernen Bildern kann standardmäßig festgelegt werden

 

Abb. 2: Einstellungen (welche Einstellungen sonst noch unter Verse zur Verfügung stehen, findet ihr hier)

  •  Verbesserungen durch IBM Connections:
    • Vorschau von PDF- und Microsoft Office-Anhängen im Lesemodus der E-Mails
    • Vorschau von Grafik-, PDF- und Microsoft-Office-Anhängen im Erstellmodus der E-Mails
    • Im Lesemodus der E-Mails Dateianhänge in Connections abspeichern

 

Neue Funktionen für Admins:

- Die neue Version 1.0.2 bringt eine Verbesserte Performance und ist zudem für größere Infrastrukturen geeignet.
- Mithilfe der Integration von IBM Connections 6 und IBM Docs 2.0 gibt es neue Möglichkeiten der Datei-Vorschau für E-Mail Anhänge
- Das Internet-Passwort muss nicht mehr mit dem Notes-Passwort synchron gehalten werden

 

Neue Funktionen für Entwickler:

Für Entwickler bietet Verse on-Premises nun die Möglichkeit, das Postfach und seinen Inhalt um Live-Text-Funktionen und anderen Aktionen zu erweitern. Wir hoffen sehr, dass wir euch bald einen tieferen Einblick in diesen Bereich geben können. Bis dahin müsst ihr euch leider mit den Informationen im IBM Knowledge Center Zufrieden geben. Aber keine Sorge, wir halten euch auf dem Laufenden.

Solltet ihr vorher Fragen zu oder Probleme mit Verse on-Premises haben, ruft uns an unter 05251 288160 oder schreibt uns eine E-Mail an info@itwu.de. Wir helfen euch wie immer gerne weiter!