Archive for: ‘August 2013’

Digital Experience bei den US Open – basierend auf IBM Technologie

29. August 2013, 07:14 Erstellt von Stefan Pfeiffer (222 clicks)

IBM ist seit Jahren Partner bei den grossen Tennis Grand Slam-Turnieren. Derzeit laufen die US Open in Flushing Meadow und schon lange wird der gesamte digitale Auftritt des Turniers (wie auch bei Wimbledon und den French Open) mit den Tools der IBM gestaltet. Und dieser Auftritt wird in jedem Jahr weiterentwickelt, so dass gerade auch die Fans eine besondere “Digital Experience” haben. Ein attraktiver, personalisierter Webauftritt, Mobile Apps und das Nutzen von Analytics sind nur einige der Highights. Die folgende Infographic gibt einen Überblick über mehr als 20 Jahre Zusammenarbeit mit den US Open. Weitere Infos inklusive eines Videos finden Sie hier.

Bild

 

 

 

 

 

[EN] B2B CMOs: From “The Lead” to the Buyer’s Journey

29. August 2013, 06:20 Erstellt von StefanP. (226 clicks)

Marketing needs to stop focusing on “The Lead” and start acting as a trusted resource not just for prospects and customers but also internally. Social media, transparency and buyer control have fundamentally changed marketing. Branding has been replaced by buyer… Read More ›

Traveler 9.0.0.1 IF1

28. August 2013, 13:48 Erstellt von Oliver Regelmann (270 clicks)

Der Interim Fix 1 für Traveler 9.0.0.1 steht zur Verfügung.

[EN] The 5 Must-Have Qualities Of The Modern Employee – @JacobM on Forbes

28. August 2013, 13:14 Erstellt von StefanP. (293 clicks)

Another great posting by Jacob Morgan and a perfect fit to my recent (German language) posting on multitasking in a multichannel world. where distraction is the biggest challenge: To keep pace there are five qualities that the modern employee needs… Read More ›

ConnectDay 2013 Köln: ULC Business Solutions GmbH zeigt Formular- & Prozessmanagement im Intranet 2.0 mit IBM Notes Domino und Connections

28. August 2013, 12:30 Erstellt von Solveig Schwennicke (144 clicks)

Der Vortrag der ULC Business Solutions GmbH beim ConnectDay Rheinland richtet sich an alle, die sich für Formular- und Prozessmanagement auf der Basis von IBM Notes und/der Connections interessieren. Lernen Sie das Erfolgsprodukt ULC.Formular- &…

ConnectDay 2013 Köln: ULC Business Solutions GmbH zeigt Formular- & Prozessmanagement im Intranet 2.0 mit IBM Notes Domino und Connections

28. August 2013, 12:30 Erstellt von Solveig Schwennicke (153 clicks)

Der Vortrag der ULC Business Solutions GmbH beim ConnectDay Rheinland richtet sich an alle, die sich für Formular- und Prozessmanagement auf der Basis von IBM Notes und/der Connections interessieren. Lernen Sie das Erfolgsprodukt ULC.Formular- &…

Wird 2013 endlich das Jahr des Durchbruchs von Linux am Desktop?

28. August 2013, 10:16 Erstellt von Ralf Petter (227 clicks)

Ich habe jahrelang diverse Linux Distributionen sowohl privat als auch beruflich als Desktopbetriebssystem eingesetzt. Obwohl es immer wieder große Fortschritte von Linux am Desktop gab, hat es trotzdem nie den großen Durchbruch gegeben. Immer wenn eine Desktopumgebung auf dem Sprung war auch für nicht IT Geeks verwendbar zu werden, kam wieder der nächste große Umbau der die Umgebung wieder nur für Geeks verwendbar machte. Mittlerweile bin ich nach 10 Jahren Linux am Desktop zu Windows 7 gewechselt und derzeit sehr zufrieden damit, aber natürlich beobachte ich die Entwicklung von Linux weiter.

Jetzt gibt es zwei Entwicklungen die wieder etwas Hoffnung auf den Durchbruch von Linux am Desktop machen. Auf der einen Seite ist mit Steam für Linux endlich eine Plattform verfügbar mit der auch PC Spieler etwas mit Linux anfangen können und zweitens gibt es im Rahmen der NSA Hysterie auch wieder positive Berichterstattung über Linux am Desktop in Medien ausserhalb der Computerwelt wie z.B. im Magazin Konkret im ORF.

39. DNUG Konferenz: E-Mail-Archivierung leicht gemacht mit Sponsor dataglobal GmbH

28. August 2013, 08:04 Erstellt von Solveig Schwennicke (193 clicks)

Erfahren Sie im Vortrag der dataglobal GmbH zur DNUG Konferenz im November in Frankfurt …

wie Sie Compliance-Anforderungen zur E-Mail-Archivierung einfach erfüllen,

wie Sie durch E-Mail-Archivierung Ihre Mailsysteme entlasten,

39. DNUG Konferenz: E-Mail-Archivierung leicht gemacht mit Sponsor dataglobal GmbH

28. August 2013, 08:04 Erstellt von Solveig Schwennicke (197 clicks)

Erfahren Sie im Vortrag der dataglobal GmbH zur DNUG Konferenz im November in Frankfurt …

wie Sie Compliance-Anforderungen zur E-Mail-Archivierung einfach erfüllen,

wie Sie durch E-Mail-Archivierung Ihre Mailsysteme entlasten,

IBM Notes Traveler 9.0.0.1 Interim Fix 1 available

27. August 2013, 18:01 Erstellt von .:. netzgoetter.net .:. (204 clicks)

Today IBM releases Interim Fix 1 for IBM Notes Traveler 9.0.0.1 An updated Version of the IBM Companion and Todo App v9.0.2 hit the AppStore already yesterday. APAR # Component Abstract LO761 …

IBM stellt Power 8 Prozessoren vor.

27. August 2013, 14:12 Erstellt von Ralf Petter (365 clicks)

Wow IBM legt mal wieder ordentlich vor und verspricht nicht weniger als dass die neuen POWER 8 die Leistung gegenüber den bisherigen POWER 7 verdoppeln sollen.

mehr->>

Shades of Cloud

27. August 2013, 13:31 Erstellt von Philipp Boltze (200 clicks)

Shades of Cloud – hat das was mit Shades of Grey, dem gerade sehr stark diskutierten Erotikroman zu tun? 

 

Leider nicht, da muss ich Sie enttäuschen.

 

Aber die Geschichte ist auf eine andere Art und Weise spannend und lesenswert:

 

Seit mehr als 2 Jahren diskutiere ich in zahllosen Kundensituationen Cloud und , wie sollte es anders sein, kann man viele der Diskussionen und Gesprächspartner irgendwie kategorisieren. Zumindest kommen oft ähnliche Argumente:

 

  • Da gibt zum einen den IT Experten, nennen wir ihn mal Mr. Rechenzentrum.
    Für ihn ist Cloud nicht wirklich etwas Neues. Das macht er, nach seinen Aussagen meist schon seit mehreren Jahren. Virtuelle Systeme sind für ihn Tagesgeschäft und er könnte sie mir innerhalb weniger Minuten zur Verfügung stellen. Eine typische Aussage könnte sein: “Ich verstehe den ganzen Hype rund um Cloud gar nicht. Und mit einer Public Cloud brauchen Sie uns gar nicht erst zu kommen. Unsere Daten sind viel zu sensibel und die Systeme müssen 100% ausfallsicher sein.”

 

  • Dann gibt es den IT Manager, er könnte Mr. CIO heißen.
    Er steckt gerade in der Zwickmühle. Sein Vorstand liest immer wieder, dass Cloud die Zukunft ist und man damit ganz viel Geld sparen kann. Er solle doch mal eine Strategie entwickeln, wie die Firma auf Cloud umsteigen kann. Gleichzeit sagen ihm aber seine Leute (Mr. Rechenzentrum), dass sie doch schon eine Cloud haben und die Firmendaten externen Cloud Providern anzuvertrauen viel zu unsicher sei. Ein typisches Zitat könnte sein: “Wie soll ich diesen ganzen Cloud- und Flohzirkus unter Kontrolle halten? Ich habe genug mit dem Tagesgeschäft zu tun und bei den Budgetkürzungen kann ich mich nicht noch um neue Projekte kümmern.”

 

  • Es gibt aber auch den Finanzer oder Controller mit Namen Mr. Pfennigfuchser.
    Er liest aufmerksam die Fachpresse und für ihn ist Cloud ein Synonym für Geld sparen. Die hohen und undurchschaubaren IT Kosten waren ihm schon immer ein Dorn im Auge. “Mit Cloud Computing habe ich endlich Transparenz über meine Kosten und reduziere mein CAPEX erheblich” – so ein typischer Kommentar.

 

  • Last but not least gibt es natürlich den Leiter der Fachabteilung, z.B. den Vertriebs- oder Entwicklungschef. Ich nenne ihn mal Mr. Business. 
    Er macht  iCloud auf seinem iPhone. Hier nutzt er schon kräftig Apps wie DropBox, iMessage oder Evernote um Dateien mit seinen Mitarbeitern und Kunden zu teilen, zu kommunizieren oder einfach nur seine Notizen zu verwalten. Für ihn ist Cloud einfach, schnell und für jeden sofort verfügbar. Beim letzten Branchenkongress hat er neidisch zu Kollegen geschaut, die auf ihrem iPad sofort die gewünschten Verkaufsanalysen hatten oder mit ihren Kunden über soziale Netzwerke Kontakt hielten. Sein Motto lautet: “Um im Markt überleben zu können, muss ich schnell und kreativ sein. Hindernisse werden entweder aus dem Weg geräumt oder umgangen”

 

Na, finden Sie sich schon wieder? Oder zumindest Ihre Kollegen?  

 

Sie sehen aber schon, dass Cloud nicht gleich Cloud ist. Jeder hat ein anderes Verständnis davon und eine andere Erwartungshaltung. Technisch gesehen reden aber alle von der gleichen Lösung, oder zumindest einer ähnlichen.

 

 

 

Und das ist genau das, was ich mit Shades of Cloud meine. Wenn mir jemand sagt, dass er einen Cloud hat, frage ich immer, was er denn genau anbietet: Durch Virtualisierung erreicht man Effizienz. Durch weitere Automatisierung kommt Geschwindigkeit mit rein. Mit Standardisierung beginnen die Synergien und Flexibilität. Den vollen Spaß und Agilität einer Cloud gibt es aber erst, wenn man “cloudifiziert” hat, also die Services auch wirklich schnell, einfach und bedarfsgerecht zur Verfügung stellt.

 

Uff, das war jetzt eine ganze Menge für den armen User, der “einfach nur schnell mal etwas machen wollte”. 

Man kann es aber auch in einem Satz zusammen fassen: Geben Sie sich erst zufrieden, wenn durch  Cloud beim User die erwartete Flexibilität und Geschwindigkeit angekommen ist. 

 

Lassen Sie mich den Blog heute mit einem kleinen Beispiel aus der realen Welt abschließen:

 

Die IT Abteilung eines großen Weltkonzerns ist in Sachen Cloud schon recht gut unterwegs: Virtualisierung, Automatisierung, ja sogar an die Standardisierung haben sie sich ran gewagt. Mit Hilfe von vBlock läuft eine wunderbare Cloud. Virtuelle Server können innerhalb von Minuten erstellt werden. Alle sind auf “Wolke Sieben”.

Nur der Anwendungsentwickler beklagt sich, dass für ihn immer noch einen SLA von 20 Arbeitstagen gilt, um einen neuen virtuellen Server zu Testzwecken  zu bekommen. 

 

Ist das Cloud? 

 

Was will uns dieses Hinweisschild in Zürich sagen?

27. August 2013, 10:40 Erstellt von Ralf Petter (249 clicks)

Ich dachte bis jetzt immer die Schweizer sind eher konservativ. War wohl ein Irrtum.mehr->>

Hinter den Kulissen: Bosch, Daimler und IBM laden zur Schüler-Technik-Woche

27. August 2013, 09:16 Erstellt von IBM Press Releases - All Topics - Germany (207 clicks)

Vom 26. bis 30. August öffnen drei Weltkonzerne im Großraum Stuttgart ihre Pforten für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11.

Transfer object owner to a new profile during deletion of a user

27. August 2013, 09:07 Erstellt von Ralf Petter (257 clicks)

On IBM i every object has an owner. Normally the owner of an object is the creator of the object. When you want to delete an user with DLTUSRPRF which is still the owner of objects you will get a CPF2215 error that the deletion of the user is not allow…

What's hot